You are not logged in.

Coolyo

Junior Schreiberling

  • "Coolyo" is male
  • "Coolyo" started this thread

Posts: 196

Date of registration: Oct 1st 2007

Location: Hannover

1

Wednesday, November 7th 2007, 9:20pm

DrScheme buggy trash

Hi,
ich denke das ist hier am richtigen Platz.
Wollte mal loswerden, das DrScheme jawohl die schlechteste Software ist, die man sich vorstellen kann...

Mal abgesehen von dem Bug, dass sich unter WinXP sobald man auf "Debugger" klickt ein neues Fenster öffnet, was ja noch zu verkraften ist, weil berechenbar ;) ist mir aufgefallen, dass das Programm immer wieder einfach abstürzt... zwar selten, aber bei längerem Arbeiten umso gravierender. Man tippt sich blöde und plötzlich ist - mangels Recovery-Funktion - alles seit dem letzten Speichern futsch!

Kennt jemand eine andere vernünftige Entwicklungsumgebung für Scheme, die man auch benutzen dürfte und die irgendwie mal stabil bzw. bugfrei läuft?

Ich verstehe ehrlichgesagt auch nicht, wie Prof. Parchmann uns ein solch schlechtes Programm benutzen lassen kann... außer es läuft unter MacOS absolut stabil (wass ich zu bezweifeln waage).

Wenn die uns unbedingt sowas schäbbiges, wie Scheme beibringen müssen..bitte... aber dann wenigstens mit vernünftiger Software.

Arne

ThI

  • "Arne" is male

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

2

Wednesday, November 7th 2007, 9:28pm

ist mir aufgefallen, dass das Programm immer wieder einfach abstürzt...


SCNR. Mal weniger Endlosschleifen schreiben, dann stürzt das Programm auch nicht so oft ab.
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

thz.

Praktikant

Posts: 31

Date of registration: Oct 5th 2007

3

Wednesday, November 7th 2007, 9:39pm

Also ich hab damals einen einfachen Editor in Zusammenarbeit mit der Konsole verwendet, das ging super.
Never, ever reuse a paper abstract for a presentation, except if the abstract is “We show P = NP” or “We show P != NP”. If your abstract is one of the above two, double-check whether your proof is correct.
-- User’s Guide to the Beamer Class

marcx

Trainee

  • "marcx" is male

Posts: 68

Date of registration: Oct 1st 2007

Location: Rethen (Leine) -> Laatzen -> Hannover

Occupation: Informatik

4

Wednesday, November 7th 2007, 9:44pm

Ich finds auch nicht soo pralle irgendwie. Anfangs hab ich (bildlich gesprochen) noch gelacht über die Leute mit dem Debugger-Bug. Plötzlich tauchte der Fehler auch auf meinem Rechner unter XP64 auf - das war dann schonmal nichtmehr lustig. Warum und wie man es wieder wegbekommt hab ich noch nicht rausgefunden. Doch jetzt kotz ich richtig, denn mein Notebook ward bis jetzt von wohlbekanntem Fehler verschont. Doch scheinbar mag DrScheme Vista 32bit auch nicht, denn seit ca 10min hab ich auch hier doppelte Fenster :/ Von jetzt auf gleich. PENG! Einfach so ists passiert.. Da wird es nicht grade einfacher eine Programmiersprache zu lernen die man eh schon nicht so wirklich versteht/mag.

:cursing:

PS: Wenn mich wer sucht, ich bin in meiner VM unter Suse 10.3 x64, DA läufts zumindest NOCH richtig...
The music was new black polished chrome
And came over the summer like liquid night.
The DJ's took pills to stay awake and play for seven days..

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

5

Wednesday, November 7th 2007, 9:50pm

Ich würde mal Anwenderfehler sagen :D Mein Drscheme lief und lief und lief... Nur Endlos-Schleifen verkraftet das gute Ding nicht, bis der Abbrechen Button reagiert ist schon alles futsch. Formatieren, neuinstallieren und gucken was passiert :D

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

marcx

Trainee

  • "marcx" is male

Posts: 68

Date of registration: Oct 1st 2007

Location: Rethen (Leine) -> Laatzen -> Hannover

Occupation: Informatik

6

Wednesday, November 7th 2007, 9:53pm

Hab grad ma in der DrScheme Supportdatenbank geguckt. Das Problem ist bekannt (#9032) aber leider bis jetzt keine Lösung/Workaround..

Btw.: Hab ich schon erwähnt das Hellgate echt spass macht? :D
The music was new black polished chrome
And came over the summer like liquid night.
The DJ's took pills to stay awake and play for seven days..

GentleGiant

Hamster Inside(R)

  • "GentleGiant" is male

Posts: 283

Date of registration: Oct 3rd 2006

Location: Bad Oeynhausen

Occupation: Software-Entwickler bei Diamant Software

7

Wednesday, November 7th 2007, 9:56pm

Btw.: Hab ich schon erwähnt das Hellgate echt spass macht? :D
Du sollst die Schemeübung machen und nicht Hellgate spielen!

  • "Schokoholic" is male

Posts: 2,516

Date of registration: Oct 4th 2006

Location: Hannover

Occupation: Haarspaltung

8

Wednesday, November 7th 2007, 9:58pm

Also bei mir lief DrScheme damals auch wie am Schnürchen, bis auf die Endlosschleifen. Aber vorm Ausführen einfach mal speichern sollte man sich eh angewöhnen, egal mit welcher Entwicklungsumgebung und egal bei welcher Sprache. Hab ich zumindest die Erfahrung gemacht. Das Spart viiiiiel Frust.

Abgesehen davon: Habt ihr schonmal eine ältere Version versucht? Also z.B. 360 oder 352? Findet man bei "Downloads" => "Other Versions".

9

Wednesday, November 7th 2007, 10:17pm

Aufgrund des Debugger "Fensterkrebs" habe ich mir DrScheme unter Windows noch nicht richtig angeguckt. Wenn es ein Speicherleck in DrScheme gibt, so müsste das ein spezielles Problem der Portierung für Windows sein, weil ich unter OS X und Linux bis auf das bereits angesprochene und nicht sehr schöne Verhalten bei Endlosschleifen nichts ähnliches entdecken konnte. Ist natürlich auch klar, dass man selber Abbruchbedingungen bei Rekursion einigermaßen korrekt definieren soll, aber dennoch finde ich, dass es eigentlich mit ordentlichem Multithreading möglich sein sollte, dass bei einem Klick auf den "Abbrechen"-Button die Ausführung des Codes sofort (!!!) unterbrochen wird. Ist natürlich auch klar, dass bei zunehmender Vermüllung des Speichers und Auslagerung einige Latenzzeiten auch nicht Schuld von DrScheme sind.

Und die Startzeiten von DrScheme finde ich rel. schlecht in Anbetracht des Funktionsumfangs. Das ist ja fast mit Eclipse vergleichbar.

oixio

Senior Schreiberling

  • "oixio" is male

Posts: 517

Date of registration: Oct 3rd 2004

10

Wednesday, November 7th 2007, 10:38pm

Abgesehen davon: Habt ihr schonmal eine ältere Version versucht? Also z.B. 360 oder 352? Findet man bei "Downloads" => "Other Versions".


Das könnte helfen. Dann aber aufpassen, dass die Binärdateien kompatibel zur neuen Version sind. Also entweder auf Kommentarkästen, Brüche und ähnlichen "syntaktischen Zucker" vermeiden und als reine Textdatei speichern, oder kompatibilität überprüfen. Man sieht z.B. dass ein Kommentarkasten eine Scheme-Datei von 3 kb(nur Text) auf ca 30kb(Binärformat) aufbläht - völlig überflüssig finde ich. Zumal kann man es dann nicht mehr in einem normalen Texteditor ansehen... (bzw. man bekommt einen ähnlichen Inhalt wie eine PDF Datei oder ähnliches im Texteditor)

Und wichtig: Die Prüfung findet auch in DrScheme statt, man sollte also wenigstens hin und wieder damit arbeiten, damit man es für die Prüfung kennt :!:
Dieser Post wurde aus 100 % chlorfrei gebleichten, handelsüblichen, freilaufenden, glücklichen Elektronen erzeugt!

Coolyo

Junior Schreiberling

  • "Coolyo" is male
  • "Coolyo" started this thread

Posts: 196

Date of registration: Oct 1st 2007

Location: Hannover

11

Wednesday, November 7th 2007, 11:17pm

Hm...ich weiss nicht, was ihr mit euren Endlosschleifen habt! :P
Ich glaub bei 2 Kernen (da Scheme eh nur einen auslastet) und genügend Ram (es soll übrigens auch programme geben, die den Speicher für bestimmte programme begrenzen ;) ) sollte immer genügend Rechen- und Speicherkapazität frei sein um eine Endlosschleife zu beenden... selbst nach 15minuten :sleeping:

Aber das abschmieren ist kein Hängenbleiben oder so... es ist einfach weg... ohne Fehlermeldung oder so.... einmal isses passiert, als ich grad speichern gedrückt hab... hammer programm :D

marcx

Trainee

  • "marcx" is male

Posts: 68

Date of registration: Oct 1st 2007

Location: Rethen (Leine) -> Laatzen -> Hannover

Occupation: Informatik

12

Wednesday, November 7th 2007, 11:28pm

Hab mir grad aus Frust das aktuelle Nightly (371.3) draufgekloppt, und siehe da: Der Fensterbug is weg! Fragt sich wie lange :)

Ändert allerdings nichts dran das ich bei den Aufgaben hänge :(
The music was new black polished chrome
And came over the summer like liquid night.
The DJ's took pills to stay awake and play for seven days..

D-Style

Unregistered

13

Wednesday, November 7th 2007, 11:47pm

Hm...ich weiss nicht, was ihr mit euren Endlosschleifen habt! :P
Ich glaub bei 2 Kernen (da Scheme eh nur einen auslastet) und genügend Ram (es soll übrigens auch programme geben, die den Speicher für bestimmte programme begrenzen ;) ) sollte immer genügend Rechen- und Speicherkapazität frei sein um eine Endlosschleife zu beenden... selbst nach 15minuten :sleeping:

Ääääähhhmm...du weisst schon warum eine Endlosschleife "ENDLOSschleife" heisst? :rolleyes:
Kurz gesagt:
Es sind die endlosen Schleifen
die auf Kern und RAM pfeifen.

  • "Schokoholic" is male

Posts: 2,516

Date of registration: Oct 4th 2006

Location: Hannover

Occupation: Haarspaltung

14

Thursday, November 8th 2007, 12:06am


Ääääähhhmm...du weisst schon warum eine Endlosschleife "ENDLOSschleife" heisst? :rolleyes:
Kurz gesagt:
Es sind die endlosen Schleifen
die auf Kern und RAM pfeifen.
Äääähhhhhmmmmm... wo hast du denn den Unsinn aufgeschnappt? :rolleyes:

Solange dein Programm nicht mit erhöhter Priorität läuft und nicht gerade so viel RAM haben will, dass es selbst teilweise ausgelagert werden muss, sollte es eigentlich kein Problem sein, nebenbei einen Thread laufen zu haben, der ein bisschen aufpasst ob irgendwelche Ereignisse vom GUI kommen, die vielleicht bearbeitet werden sollten.


Aber das abschmieren ist kein Hängenbleiben oder so... es ist einfach weg... ohne Fehlermeldung oder so.... einmal isses passiert, als ich grad speichern gedrückt hab... hammer programm :D
Also wie gesagt, irgendwas machst du falsch. Unter Windows XP SP2 hatte ich mit den älteren Versionen nie Probleme. Wenn du Vista hast, dann ist es wahrscheinlich das, was du falsch machst. 8)

Coolyo

Junior Schreiberling

  • "Coolyo" is male
  • "Coolyo" started this thread

Posts: 196

Date of registration: Oct 1st 2007

Location: Hannover

15

Thursday, November 8th 2007, 12:38am

Also wie gesagt, irgendwas machst du falsch. Unter Windows XP SP2 hatte ich mit den älteren Versionen nie Probleme. Wenn du Vista hast, dann ist es wahrscheinlich das, was du falsch machst. 8)


XP SP2 ... aber ich werd dann auch mal eine der äleren versionen draufpacken. Das mit den "Spezielkommentaren" ist sowieso völliger Unsinn... Eine Programmiersprache sollte mit jeder dafür geschaffenen Entwicklungsumgebung gleich lesbar sein (nicht die rede von gleich GUT ^^ ). Vista würde ich ja vmtl. mein Leben lang nen Bogen drum machen, wenns nicht der einzig mögliche DirectX10-Support wäre :-X

Edit: @D-Style: schonmal drüber nachgedacht, dass es Endlosschleife und nicht Ram- und CPU-100%-Belastungsschleife heißt? :P :D ;)

This post has been edited 2 times, last edit by "Coolyo" (Nov 8th 2007, 12:40am)


Panschk[FP]

Junior Schreiberling

  • "Panschk[FP]" is male

Posts: 148

Date of registration: Oct 21st 2005

Location: H-town

Occupation: Informatik Master

16

Thursday, November 8th 2007, 1:10am

Zur Vorbereitung eines Seminarvortrags habe ich DrScheme auch wieder installiert und ein wenig benutzt, wie das Ding mit Endlosschleifen (die mir irgendwie wirklich ständig untergekommen sind^^) umgeht ist echt uncool. Bin es von so ungefähr jeder anderen Sprache gewohnt, lässig mit Ctrl+X abzubrechen -_-

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 987

Date of registration: Sep 30th 2007

17

Thursday, November 8th 2007, 8:09am

... [das] nicht sehr schöne Verhalten bei Endlosschleifen .... Ist natürlich auch klar, dass man selber Abbruchbedingungen bei Rekursion einigermaßen korrekt definieren soll, aber dennoch finde ich, dass es eigentlich mit ordentlichem Multithreading möglich sein sollte, dass bei einem Klick auf den "Abbrechen"-Button die Ausführung des Codes sofort (!!!) unterbrochen wird.

Pure Konditionierung. Demnächst stellt sich dann schon beim Blick auf den Quelltext einer Endlosschleife das Gefühl ein, das beim hektischen Klicken auf den Stop-Button herrscht.

neweb

Erfahrener Schreiberling

  • "neweb" is male

Posts: 496

Date of registration: Jun 16th 2006

Location: Hannover

18

Thursday, November 8th 2007, 8:48am

Also ich habe gestern erst wieder DrScheme compiliert weil ich mal eben was berechnen wollte...

Ich weiß, dass die 64-Bit-Versionen sowohl auf Windows als auch auf Linux ihre Probleme machen. Damals hatten wir das im F411 wo alle Systeme auf 64-Bit laufen, dass wir DrScheme nicht ausführen durften, da es beim Beenden das System abschießt. Das hat sich zum Glück geändert (zumindest unter Linux).

Zudem sollte man darauf achten, dass DrScheme nicht für Windows Vista entwickelt wurde und AFAIK nicht mal auf .NET basiert. Das kann unter Vista bedeuten, dass es halt regelmäßig abstürzt.

Unter 32-Bit XP sollte es jedoch relativ stabil laufen. Notfalls sollte man mal im Netz suchen, ob man nicht eine ältere Version findet. Man kann auch ganz ohne DrScheme arbeiten, wenn man das mag. Es gibt auch andere Scheme-Interpreter (für Linux z.B. Scheme48, etc.) Diese besitzen aber teilweise nicht den gleichen Funktionsumfang wie DrScheme. Vor allem kennt Scheme48 keine Graphik-Funktionen, die ihr definitiv brauchen werden. Eine alternative ist es den MzScheme-Interpreter direkt aufzurufen und einen externen Editor zu verwenden. Dann hat man jedoch keinen Debugger, der mitunter sehr hilfreich sein kann. Zudem sollte man sich mit DrScheme vertraut machen, da man es in der Prüfung verwenden wird.

Ach, und noch was:
DrScheme ist die beste Entwicklungsumgebung, die es für Scheme gibt. Dass sie so lange zum Laden braucht liegt mitunter an den vielen Plugins, die für verschiedene Funktionen notwendig sind. Und es wird eine komplette Laufzeitumgebung mit Interpreter für Scheme geladen, die gleich noch anzeigt, wo fehler bei der Ausführung aufgetreten sind. Das braucht Eclipse nicht. Zudem startet DrScheme auf meinem System mindestens 20x schneller als Eclipse. Nur so nebenbei...

Der Stop-Knopf funktioniert bei mir übrigens Wunderbar. Muss wohl auch an Windows liegen ;)
Das Wesen der Dinge ist es, dass sie plötzlich verschwinden und dann unerwartet an einem ganz anderen Ort wieder auftauchen.

This post has been edited 1 times, last edit by "neweb" (Nov 8th 2007, 8:50am)


absynth

Gründervater

  • "absynth" is male

Posts: 666

Date of registration: Dec 10th 2001

Location: Hannover

Occupation: M. SC. Informatik

19

Thursday, November 8th 2007, 8:51am


Ääääähhhmm...du weisst schon warum eine Endlosschleife "ENDLOSschleife" heisst? :rolleyes:
Kurz gesagt:
Es sind die endlosen Schleifen
die auf Kern und RAM pfeifen.

[..]
Willkommen im Desinformationszeitalter
Wie passend.
I refuse to submit
To the god you say is kind
I know what's right, and it is time
It's time to fight, and free our minds
http://www.christopher-kunz.de/

This post has been edited 1 times, last edit by "absynth" (Nov 8th 2007, 8:51am)


  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

20

Thursday, November 8th 2007, 9:24am

RE: DrScheme buggy trash

Wollte mal loswerden, das DrScheme jawohl die schlechteste Software ist, die man sich vorstellen kann...
Ich hatte damit noch nie wirkliche Probleme. Wirklich intuitiv ist DrScheme an einigen Stellen sicherlich nicht, aber ich empfand es immer als sehr robust.

Quoted

Wenn die uns unbedingt sowas schäbbiges, wie Scheme beibringen müssen..bitte... aber dann wenigstens mit vernünftiger Software.
Finde ich immer wieder sehr amüsant, wenn Ahnungslose sich anmaßen, grundlegende Entscheidungen der Dozenten (und Planer des Studiengangs) ohne weitere Begründung als Unsinn hinzustellen. Kleiner Lesetipp: http://www.apa.org/journals/features/psp7761121.pdf (Zugriff vermutlich nur aus dem Uni-Netz möglich)
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

This post has been edited 1 times, last edit by "Joachim" (Nov 8th 2007, 9:33am)