You are not logged in.

Arne

ThI

  • "Arne" is male
  • "Arne" started this thread

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

1

Thursday, September 25th 2008, 8:23pm

Feedback KvA/GdThI Klausur

Hiho,

ich möchte diesen Thread gerne dazu nutzen um ein wenig Feedback bzgl. der KvA/GdThI (einzel als auch kombi) Klausuren von heute einzuholen.

Lieben Gruß,
Arne
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

This post has been edited 1 times, last edit by "Arne" (Sep 25th 2008, 8:23pm)


ogniute

Trainee

  • "ogniute" is male

Posts: 54

Date of registration: Nov 2nd 2005

2

Thursday, September 25th 2008, 11:28pm

Ich fand, dass die Klausur fair gestellt war. Es war viel zu überlegen, aber ich denke mit der richtigen Vorbereitung war es machbar.
Ob meine Vorbereitung gereicht hat, wird man dann sehen.

This post has been edited 1 times, last edit by "ogniute" (Sep 25th 2008, 11:31pm)


Jessie

Unregistered

3

Friday, September 26th 2008, 12:07am

Hi Arne!

Also, nachdem ich mich zwei Jahre lang vor dieser Kombi-Klausur gedrückt habe, muss ich sagen: Ich war überrascht. Sooo schlimm fand ich's gar nicht. (Und ich habe mich weder vor noch nach der Klausur übergeben, das ist bei mir ein gutes Maß).
Gut, es wird bei mir vermutlich nicht gereicht haben, da ich leider nicht genug gelernt habe, aber die Aufgaben schienen im Vergleich zu den Übungsaufgaben und alten Klausuren schon in Ordnung.
Geärgert habe ich mich so richtig nur bei dem LOOP-Programm, was die Wurzel (ganzzahlig abgerundet) aus einer Zahl n ziehen sollte. Ich stand ewig auf dem Schlauch, weil ich nicht wusste, wie man das per Hand macht; das hat mich total aus dem Konzept gebracht, da ich eigentlich vorher schon dachte, zumindest bei dem LOOP-Programm Punkte holen zu können, was nun flachfiel. Im Nachhinein weiß ich echt nicht, ob ich an dieser Stelle lachen oder weinen sollte. (Ich lach mal lieber, ich weiß, ihr lacht auch, wenn ihr das lest ;))
Dann war ich total unsicher, welches Problem ich auf MinDEV reduzieren soll. Erst hatte ich auch die Aufgabe zu flüchtig gelesen und wollte zeigen, dass es in NPO liegt und mir gerade einen Algorithmus dazu überlegen, dann ist mir irgendwie das Wort "NP-Härte" ins Auge gesprungen und ich dachte:"SCHXXXX, ich brauche ein anderes Problem zum Reduzieren!" (Jaja, ich weiß, wer lesen kann...) Dann ging's los, was nehme ich? SUBSET-SUM? PART? SET-PACKING? Ist letzteres nicht auch verwandt mit SUBSET-SUM..? -->Mir fehlten dazu die Details auf meinem schlauen Hilfs-Blatt (Eingaben/Zertifikate/Beschreibungen), die muss ich dann bei Gelegenheit noch ergänzen. Und nein, ich hatte leider nicht alle Probleme im Kopf.
Aber hey, mein Problem, ich weiß. ;-)

Sehr positiv ist anzumerken, dass ihr eine Auswahlklausur (mit einer richtig guten Auswahl: 4 von 6 Aufgaben pro Teil) für uns gemacht habt. Das ist einfach von vornherein ein beruhigendes Gefühl, wenn man weiß, dass man 2 komplette Aufgaben pro Teil streichen kann, falls man da keine Ideen hat. Zeit war auch genug. Ich hab auch hinterher niemanden gehört, der sich über Zeitmangel beschwert hat. Von daher: Aufgaben ruhig so lassen. Och, oder vielleicht etwas einfacher machen, hihi...

Ich finde es allerdings -auch für viele meiner Kommilitonen- schade , dass es immer noch nicht EINE Klausur ist, obwohl sie sich zunächst als solche zu tarnen versuchte: Es gab 12 fortlaufend nummerierte Aufgaben auf einem beidseitig bedruckten DINA4-Blatt. Die ersten 6 werden zu TheoInf und der Rest zu KvA gehört haben, aber es stand nicht nochmal explizit dabei (4 Stück auf Seite 1 und 8 auf Seite 2). Hm, vielleicht vorne/oben auf der ersten Seite, aber nicht mehr bei den Aufgaben; was, wenn die Aufteilung 7/5 gewesen wäre? Oder sie nicht sortiert gewesen wären? Dann hätte man bei jeder Aufgabe überlegen müssen, aus welchem Teil sie kommt und ob man da schon genug bearbeitet hat (--> nein, es gab auch keine Zwischenüberschrift mit "ab hier beginnt der KvA-Teil"), aber das sind jetzt nur Peanuts, flüchtige Gedanken, die ich gleich zur Seite schiebe.
Warum wird es denn eigentlich nicht so gehandhabt, dass man 16 Punkte zum Bestehen benötigt, egal aus welchem Teil? (Und nicht eine Mindestpunktzahl pro Teil) Denn es gibt ja eigentlich keine 2 Teile in einer Kombi-Klausur, sondern eben nur einen. In anderen Doppel-Klausuren wird das schon so praktiziert (ET, Analysis A+B und GDS/GRA (zwar 2 Klausuren, aber das Mittel wurde bei uns damals errechnet, wobei auch eine 5 dabei sein konnte), aber das auch nur am Rande.

Ansonsten: Weiter so und viel Vergnügen bei der Korrektur!
LG
Jessie

Rumpel

Trainee

  • "Rumpel" is male

Posts: 61

Date of registration: Dec 2nd 2005

Location: Hannover

Occupation: Softwareentwickler

4

Friday, September 26th 2008, 9:24am

Ich fand die Klausur eigentlich ganz human. Der erste Teil war in 75 Minuten für mich gut zu schaffen, allerdings konnte ich mit dem zweiten Teil nicht so viel anfangen. Man musste sich doch schon an viele Zusammenhänge erinnern und es lag wohl auch an meiner Konfusität über das ganze Klassenwirrwarr (P,NP,PO,NPO,np-hart,np-vollst.,SPACE,TIME,WTF?), dass ich da kläglich versagt habe, obwohl ich noch Zeit aus dem ersten Teil hatte. Ich schieb das also mal auf meine nicht ausreichende Vorbereitung, denn im nachhinein waren die Aufgaben doch okay.
Die Punkte Regelung war eigentlich auch in Ordnung und war eigentlich auch so, wie ich das von Doppelklausuren erwarte. D.h. Mindestpunktzahl in beiden Teilen mit einem gewissen Punkteausgleich.
Mal sehen, ob es bei mir im zweiten Teil dann für die 5 Punkte gereicht hat. Ist ein ungefährer Termin für den Notenausgang eigentlich schon bekannt?
Wer ander'n eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät!

Finn MacCool

Junior Schreiberling

Posts: 195

Date of registration: Oct 7th 2006

5

Friday, September 26th 2008, 10:44am

kann man sich für kva überhaupt ausreichend vorbereiten? ?(

der erste teil war jedenfalls - wie erwartet - recht angenehm
der zweite teil - wie erwartet - nicht so
So berichte uns weiter, sagte Diarmuid Donn, um der Liebe Gottes willen.
Fürwahr, sagte Finn, ich will nicht.

This post has been edited 1 times, last edit by "Finn MacCool" (Sep 26th 2008, 10:45am)


  • "Julian" is male

Posts: 66

Date of registration: Oct 4th 2006

Location: Lehrte

6

Friday, September 26th 2008, 11:38am

Ich fand die Klausur auch sehr in Ordnung, also es kam nicht anders als wie ich es mir vorgestellt hatte.

Ein paar leichte Aufgaben, aber auch ein paar wo man nachdenken musste. Also an set-packing hab ich mir schön die Zähne ausgebissen und als ich mir dann die Lösung angeguckt hab ( Falls wer fragt, nein habe keine Offizielle sondern google ;)) hab ich mich ja geärgert, weil sie so einfach gewesen wäre.

Aber ich denke mal die Klausur war fair so gestellt

Arne

ThI

  • "Arne" is male
  • "Arne" started this thread

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

7

Friday, September 26th 2008, 11:45am

Ich finde es allerdings -auch für viele meiner Kommilitonen- schade , dass es immer noch nicht EINE Klausur ist, obwohl sie sich zunächst als solche zu tarnen versuchte: Es gab 12 fortlaufend nummerierte Aufgaben auf einem beidseitig bedruckten DINA4-Blatt. Die ersten 6 werden zu TheoInf und der Rest zu KvA gehört haben, aber es stand nicht nochmal explizit dabei (4 Stück auf Seite 1 und 8 auf Seite 2). Hm, vielleicht vorne/oben auf der ersten Seite, aber nicht mehr bei den Aufgaben; was, wenn die Aufteilung 7/5 gewesen wäre? Oder sie nicht sortiert gewesen wären? Dann hätte man bei jeder Aufgabe überlegen müssen, aus welchem Teil sie kommt und ob man da schon genug bearbeitet hat (--> nein, es gab auch keine Zwischenüberschrift mit "ab hier beginnt der KvA-Teil"), aber das sind jetzt nur Peanuts, flüchtige Gedanken, die ich gleich zur Seite schiebe.
Warum wird es denn eigentlich nicht so gehandhabt, dass man 16 Punkte zum Bestehen benötigt, egal aus welchem Teil? (Und nicht eine Mindestpunktzahl pro Teil) Denn es gibt ja eigentlich keine 2 Teile in einer Kombi-Klausur, sondern eben nur einen. In anderen Doppel-Klausuren wird das schon so praktiziert (ET, Analysis A+B und GDS/GRA (zwar 2 Klausuren, aber das Mittel wurde bei uns damals errechnet, wobei auch eine 5 dabei sein konnte), aber das auch nur am Rande.


Wenn Du die auf dem Aufgabenzettel stehenden Hinweise gelesen hättest, wüßtest Du, dass Aufgaben 1-6 der GThI-Teil und 7-12 der KvA-Teil ist. Vergleicht man die Einzelklausuren mit der Kombiklausur, so sieht man den Unterschied. In der Einzelklausur werden 8 Punkte zum bestehen benötigt, die ja dann komplett in dem einen Teil da sein müssen (logisch). Schreibt man die Kombiklausur, dann reichen je Teil sogar nur 5 Punkte (wir möchten damit bezwecken, dass sogar minimale Kenntnisse in jedem Gebiet vorhanden sind, also es nicht möglich ist mit dem Wissen von einer Vorlesung eine Bescheinigung zum Bestehen in zwei Vorlesungen zu erreichen) aber insgesamt mindestens 16 Punkte zum Bestehen. Es ist ja immerhin eine Kombiklausur, die beide Vorlesungen abprüft - das ist zumindest meine bescheidene Meinung.

Aber schön, dass es zeitlich gesehen anscheinend gereicht hat und der Schwierigkeitsgrad auch nicht als zu schwer empfunden worden ist. Es ist klar, dass manche Aufgaben leichter und manche auch schwerer sind für jemanden der nicht komplett und vollständig alles beherrscht, aber deshalb ist es ja auch eine Auswahlklausur.
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

BLUESCREEN

Junior Schreiberling

  • "BLUESCREEN" is male

Posts: 244

Date of registration: Oct 11th 2005

8

Friday, September 26th 2008, 2:14pm

Ich war nicht bei der Klausur, aber ich schreibe mal was zu dem "Drumherum":

Die Fragestunde war zu früh. 2 Wochen vor der Klausur fangen die meisten erst mit lernen an, weil es ja noch andere Klausuren gibt, um die man sich vorher kümmern muss.
Eine Fragestunde 3 Tage vor der Klausur wäre IMHO sinnvoller, denn da hat man fast alles nochmal durchgearbeitet und genau dann hat man noch einige offene Fragen. An die Fragen, die man irgendwann im Semester mal hatte, erinnert sich eh niemand.

Auf der Website könnten etwas mehr Informationen zur Klausur stehen. Insbesondere, dass man sich die gesamte Zeit frei zwischen GTI und KvA einteilen kann und dass man jeweils einige Punkte braucht, um zu bestehen (letzteres finde ich selbstverständlich, sollte so bleiben, aber bitte trotzdem ankündigen).
Die alten KvA-Klausuren sind nur im Sommersemester 2007 verlinkt aber nicht 2008 - übersieht man also leicht. Und der eine Link enthält auch einen Tippfehler.
Überhaupt scheint euer Webserver Probleme zu haben: Ich erhalte ständig ein "Connection Interrupted" und Downloads sind unvollständig. Mit wget geht es komischerweise.

Bei den Testaten wäre es schön, zu wissen, was passiert, wenn man das Testat besteht, dann aber die Klausur nicht sofort schreibt, sondern später. Bleibt der Bonus bestehen? Und wenn ja: wie lange? Bei irgendeiner anderen Klausur war es z.B. so, dass der Bonus max. 1 weiteres Semester bestehen bleibt.

Noch ein paar weitere Musterlösungen wären toll :D

XAX

Junior Schreiberling

  • "XAX" is male

Posts: 207

Date of registration: Dec 25th 2004

9

Friday, September 26th 2008, 3:40pm


Die Fragestunde war zu früh. 2 Wochen vor der Klausur fangen die meisten erst mit lernen an, weil es ja noch andere Klausuren gibt, um die man sich vorher kümmern muss.
Eine Fragestunde 3 Tage vor der Klausur wäre IMHO sinnvoller, denn da hat man fast alles nochmal durchgearbeitet und genau dann hat man noch einige offene Fragen. An die Fragen, die man irgendwann im Semester mal hatte, erinnert sich eh niemand.

Der Termin wurde in der Übung besprochen, hatte damals auch nix gegen den Termin.
Aber rückblickend wäre später besser gewesen, hab den Termin dann auch verpennt.



Noch ein paar weitere Musterlösungen wären toll :D


Ganz wichtig, vorzugsweise zu allen Übungen.

Arne

ThI

  • "Arne" is male
  • "Arne" started this thread

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

10

Friday, September 26th 2008, 7:02pm


Die Fragestunde war zu früh. 2 Wochen vor der Klausur fangen die meisten erst mit lernen an, weil es ja noch andere Klausuren gibt, um die man sich vorher kümmern muss.
Eine Fragestunde 3 Tage vor der Klausur wäre IMHO sinnvoller, denn da hat man fast alles nochmal durchgearbeitet und genau dann hat man noch einige offene Fragen. An die Fragen, die man irgendwann im Semester mal hatte, erinnert sich eh niemand.


Der Termin wurde in den Übungen von Euch festgelegt. Mehr als den Termin nach Euren Wünschen festlegen kann ich wohl nicht tun. Dann beschwer Dich am besten bei Deinen Mitstudenten, dass der Termin doof gewesen ist. Oder vielleicht gehst Du am besten das nächste mal in eine Übung und tust Deine Meinung dann intensiver kund?


Bei den Testaten wäre es schön, zu wissen, was passiert, wenn man das Testat besteht, dann aber die Klausur nicht sofort schreibt, sondern später. Bleibt der Bonus bestehen? Und wenn ja: wie lange? Bei irgendeiner anderen Klausur war es z.B. so, dass der Bonus max. 1 weiteres Semester bestehen bleibt.


Das wurde in den Übungen auch angesagt. Der Bonus ist für ein Semester lang gültig, bzw. für zwei wenn man in GThI einen Bonus hatte, da die Klausur ja erst ein Semester später geschrieben wird i. d. R..

Ganz wichtig, vorzugsweise zu allen Übungen.


Musterlösungen zu einen Großteil der Übungen ~80% gibt es in jeder Übung live an der Tafel. Gehst Du zu den Übungen, so bekommst Du automatisch Lösungen die Musterlösungscharakter haben zu den Aufgaben. Wenn Du/Ihr natürlich nicht zu den Übungen hingehst/hingeht und Dir/Euch diese Musterlösungen von Mitstudenten, welche die Übungen besuchen nicht kopiert, kann ich Euch da auch nicht weiterhelfen. Ein gewisses Engagement setzen wir schon vorraus.
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

JoKa

Trainee

  • "JoKa" is male

Posts: 46

Date of registration: Dec 30th 2002

Location: Hannover

11

Saturday, September 27th 2008, 3:52am

Die Kombiklausur war, man kann es einfach nicht anders sagen, sehr fair! Im direkten Vergleich mit Klausuren aus den vorigen Jahren gibt es überhaupt nichts zu beanstanden. Gar nichts ! Im Gegenteil. Die Aufgaben aus den beiden Teilen waren so bestellt, dass ein minimales Fachwissen zum bestehen reichen müsste.
Die Aufgabe waren sogar so bestellt, dass man sich aussuchen konnte was man machen möchte !
Ich kenne natürlich noch keine Ergebnisse, aber ich möchte dennoch sagen , danke. Das war eine Klausur die auch Schwächen zugelassen hat ohne diese hart zu bestrafen.

Wann kann man eigentlich mit Ergebnissen rechnen?

BLUESCREEN

Junior Schreiberling

  • "BLUESCREEN" is male

Posts: 244

Date of registration: Oct 11th 2005

12

Saturday, September 27th 2008, 2:07pm

Der Termin wurde in den Übungen von Euch festgelegt.
(...)
Das wurde in den Übungen auch angesagt.

Wie man sieht, war ich "dieses" Mal nicht in den Übungen, weil ich schon vor 2 Jahren da war. Damals wollte ich eig. auch das Testat schreiben, hätte mir also aufgeschrieben, falls zu der Bonusregelung noch irgendwas gesagt worden wäre - wurde es aber nicht. Es kann doch nicht sein, dass man solche organisatorischen Grundinformationen ständig bei irgendwem erfragen muss. Die Website ist doch der ideale Ort für sowas.

Zum Fragestundentermin: Während dem Semester ist man immer zu optimistisch, was Lernzeiten usw. angeht :D
Wenn ihr also die Studenten den Termin festlegen lassen wollt, dann seht meinen Post oben als Terminvorschlag an.

Currywurst mit Pommes

Erfahrener Schreiberling

Posts: 438

Date of registration: Oct 14th 2002

13

Saturday, September 27th 2008, 2:18pm


Musterlösungen zu einen Großteil der Übungen ~80% gibt es in jeder Übung live an der Tafel. Gehst Du zu den Übungen, so bekommst Du automatisch Lösungen die Musterlösungscharakter haben zu den Aufgaben. Wenn Du/Ihr natürlich nicht zu den Übungen hingehst/hingeht und Dir/Euch diese Musterlösungen von Mitstudenten, welche die Übungen besuchen nicht kopiert, kann ich Euch da auch nicht weiterhelfen. Ein gewisses Engagement setzen wir schon vorraus.

Ich habe dieses Jahr nicht mitgeschrieben - aber fand die Klausuren ("damals") für den doch recht unangenehmen Stoff okay.

Aber was die Musterlösungen angeht: Ich finde, es ist einfach ein guter Service, wenn Skript und Musterlösungen zum Download angeboten werden. Natürlich, es wird einige Leute geben, die dann die Übung nicht mehr besuchen (mache ich auch gerne). Aber letztendlich sollte es doch jedem Studenten überlassen sein, wie er am besten lernen kann.

Ich finde prinzipiell Abschreiborgien - insbesondere bei Vorlesungen, aber auch bei Übungen - sinnlos. Die Zeit könnte man wesentlich sinnvoller nutzen, in dem man den Besuchern der Vorlesung/Übung den Stoff "bildlich" und verständlich erklärt, den Besuchern also einen Vorteil bietet, gegenüber denjenigen, die die Übung nicht besuchen (müssen). Wenn ich die ganze Zeit am schreiben bin, krieg ich sowieso kaum was mit. Dafür ist der Stoff zu anspruchsvoll. Und ehrlich gesagt finde ich es in Zeiten von Studiengebühren auch blöde, noch als Kopierer dienen zu müssen.

Auch sind Übungsmitschriften nicht immer das gelbe vom Ei. Es können sich sowohl beim Dozenten als auch beim Abschreiber Fehler einschleichen. Oder man fehlt mal und muss sich das Zeug kopieren, usw. Ich finde es einfach übersichtlicher und hilfreicher eine Musterlösung parat zu haben, zum lernen. Selbst wenn ich in der Übung mitgeschrieben habe, nutze ich lieber die (meist übersichtlicheren) Musterlösungen. Und bin damit bis lang gut gefahren.

Helicase

Trainee

  • "Helicase" is male

Posts: 85

Date of registration: Oct 3rd 2006

14

Saturday, September 27th 2008, 5:15pm

Also ich fand die Klausur insgesamt gut. Ein paar Aufgaben, bei denen man einfach zeigen konnte was man kann und ein paar Aufgaben, bei denen man Knobeln durfte (sowas findet man eher selten.. meist ist man einfach unter zeitdruck und würde alles schaffen hätte man genügend Zeit). Fand das mal recht angenehm nicht zu sehr hetzen zu müssen.

Zu dem Übungsthema: Also ich find die Einstellung vom THI-Institut recht gut. Ich selber war in allen GThi Übungen und da gab es nicht soo viel zu schrieben, dass man nicht auch mal ne Minute zum denken hatte. Und die Aufgaben aus der Übung waren größtenteils gut selber lösbar.. Da konnte man mit einem kurzen Blick ins Skript schon viel schaffen.
Aber wer gern nach Lösung lernt.. von mir aus.. Ich selber hab dadurch nie was gelernt.

Zum Testat: Also ich fand Herr Vollmer hat das recht klar in der Vorlesung erklärt (sogar ein paar mal) und in meiner Übung gab es dann auch noch ne kurze Erläuterung zu. Da blieben eigentlich keine Fragen offen.

@Arne: Super! die Logik Noten sind endlich drin ;)

Cipher

Junior Schreiberling

  • "Cipher" is male

Posts: 156

Date of registration: Oct 15th 2002

Location: Berlin

Occupation: IT Application Consultant

15

Friday, October 3rd 2008, 6:50pm

Gibt es einen Termin wann die Ergebnisse der Klausur ausgehängt werden?

Arne

ThI

  • "Arne" is male
  • "Arne" started this thread

Posts: 1,798

Date of registration: Oct 7th 2002

Location: Hannover :)

Occupation: Lecturer ThI

16

Saturday, October 4th 2008, 10:33am

ca. 1-2 Wochen noch
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo