Sie sind nicht angemeldet.

sos1981

Alter Hase

  • »sos1981« ist männlich
  • »sos1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 562

Registrierungsdatum: 28.10.2003

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Testentwickler

1

04.11.2008, 12:36

Numerik 4. Übungsblatt

Hallo Allerseits,
ich hab da mal eine Frage zum aktuellen Übungsblatt (link). Es geht um Hausübung 4.1. und zwar um den letzten Satz, wo es heißt, dass die Gültigkeit der mit dem Newton-Verfahren ermittelten Nullstelle explizit nachgewiesen werden soll.
Ich hab deswegen auch schon eine Mail an unseren Übungsleiter geschickt, aber seine Antwort hilft mir nicht sehr weiter. Ich soll Aufgabe 4.2 der Hörsaalübung (auf dem Zettel direkt darüber) auf meine Aufgabe anwenden. Nur leider brauche dafür - wenn ich das richtig verstanden habe - die explizite Nullstelle von meiner Funktion, um meine Lösung damit zu vergleichen. Nur leider bin ich entweder zu blöd, oder ich habs noch nicht richtig verstanden.
Mit anderen Worten : HILFE!!!!!!!!!!!!!!!!!!

mfg
Florian
Der Einzigste ist noch viel einziger als der Einzige!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sos1981« (04.11.2008, 22:53)


hamena314

Zerschmetterling

  • »hamena314« ist männlich

Beiträge: 2 032

Registrierungsdatum: 31.08.2003

Wohnort: Hannover

Beruf: Informatikstudent (d'uh)

2

04.11.2008, 20:52

Kannst du vielleicht die Antwort des Übungsleiters hier reinschreiben? Eventuell hilft das ja.

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

sos1981

Alter Hase

  • »sos1981« ist männlich
  • »sos1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 562

Registrierungsdatum: 28.10.2003

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Testentwickler

3

04.11.2008, 22:40

Zitat

Guten morgen Herr ...,

Wenn sie ihre Iterierte in die Funktion einsetzen erhalten sie so eine Art
Residuum. Das sagt aber noch nichts über den Fehler |x-x*| aus, stellen sie
sich eine Funktion mit Steigung fast Null vor, dann wird es klar. Benutzen
sie den Tipp (Aufgabe 4.2) aus der Stundenübung um eine Aussage über den
Fehler machen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Banz


Das kam heute morgen bei mir an. Ich glaube, dass ich da langsam hintersteige, was er meint, aber ich muss das nochmal checken. Vielleicht geh ich auch morgen mal wieder zur Sprechstunde....

EDIT: hab nur gedacht, ich hätte es verstanden.... ?( gehe gleich zur Sprechstunde
Der Einzigste ist noch viel einziger als der Einzige!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sos1981« (05.11.2008, 09:48)


Currywurst mit Pommes

Erfahrener Schreiberling

Beiträge: 438

Registrierungsdatum: 14.10.2002

4

05.11.2008, 16:14

war die sprechstunde hilfreich ? bin gerade auch noch am knobeln.

Currywurst mit Pommes

Erfahrener Schreiberling

Beiträge: 438

Registrierungsdatum: 14.10.2002

5

05.11.2008, 21:14

So, ich hab jetzt einfach alles eingesetzt in den Satz aus Aufgabe 4.2 und daraus dann die Gültigkeit "abgeleitet".

sos1981

Alter Hase

  • »sos1981« ist männlich
  • »sos1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 562

Registrierungsdatum: 28.10.2003

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Testentwickler

6

05.11.2008, 21:23

Hab ich genauso gemacht. Hab den Ausdruck mit |x-x*|<=1/m |f(x)| noch auf der rechten Seite mit einem <10^-5 ergänzt, um damit die Fehlerabschätzung selber einzuschränken. Meine Argumentation dabei ist, dass wenn die Fehlerabschätzung echt kleiner 10^-5 ist, durch das <= auch der Fehler echt kleiner 10^-5 sein muss. Das sollte dann der Aufgabenstellung genügen...
Der Einzigste ist noch viel einziger als der Einzige!