You are not logged in.

Kiki der Gecko

Regenbogeneidechse

Posts: 513

Date of registration: Oct 1st 2008

21

Tuesday, November 17th 2009, 4:17pm

Naja, in Mathe ist das Problem, dass zwischen zwei Klausuren meist weniger als eine Woche liegt. Und das ganze dann auch noch während der Vorlesungszeit. Bei mir im 3. Semester stehen Numerik und Stochastik im Regestudienplan (PO 04), die Klausuren sind allerdings nur zwei Tage auseinander (Samstag und Montag). Als ich das gesehen habe, dachte ich mir: "nicht zu schaffen" und mache jetzt einfach nur Numerik.

Was LinA und Ana angeht, empfiehlt es sich allerdings schon, beides zu hören und am besten auch zu verstehen. Es hat nämlich schon seinen Sinn, weshalb gerade diese Mathevorlesungen ganz am Anfang des Studiums stehen. An deiner Stelle würde ich mir mal die Prüfungstermine anschauen, schon mal einen groben Lernplan zusammenstellen (inkl. Scheme-Weihnachtsaufgabe ^.¨) und schauen, ob das wirklich so zu schaffen ist. Bis zur Prüfungsanmeldung über so etwas im klären zu sein ist schon eine große Hilfe. Außerdem habe ich gerade nicht den Überblick wie das in deiner PO mit zurücktreten und Freiversuchen ist... letztere wurden imho sogar gestrichen...

@benjamin: ich hatte ja explizit von ein oder zwei semestern geschrieben, also übertreib's nicht gleich ;)
"Alles ist eins - außer der Null." - Wau Holland

Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

22

Tuesday, November 17th 2009, 5:11pm

Also, zwei Klausuren in einer Woche geht noch - ungefähr vergleichbar mit den alten Vordiplomsprüfungen der Mathematiker...
Nicht unnötig abschrecken lassen, und Zeit im Bachelor vertrödeln.

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

  • "Schokoholic" is male

Posts: 2,518

Date of registration: Oct 4th 2006

Location: Hannover

Occupation: Haarspaltung

23

Tuesday, November 17th 2009, 5:23pm

[...] Es hat nämlich schon seinen Sinn, weshalb gerade diese Mathevorlesungen ganz am Anfang des Studiums stehen. [...]

Ich möchte den Satz nur noch mal unterstreichen! Ohne Analysis wird E-Technik schwer. Und Numerik ohne LinA macht sicher auch keinen Spaß wenn der Professor anfängt Matrizen an die Tafel zu werfen und man nur Bahnhof versteht.

Aber wie schon gesagt wurde: jeder muss sein eigenes Tempo finden. :)

24

Tuesday, November 17th 2009, 11:29pm

Ohne Analysis wird E-Technik schwer.


I disagree. Ich hatte damals nur den Grundkurs Mathe besucht und IMHO ist die ET-Kombi locker mit der Analysis aus der Oberstufe machbar. Man sollte natürlich entsprechend sicher sein, aber der ganze theoretische Unterbau aus den Uni-Vorlesungen in Analysis ist nun wirklich nicht vonnöten. Matrizen sollten auch hinreichend aus der Schule bekannt sein.

Numerik erst nach den beiden großen Mathe-Kombis gibt aber natürlich Sinn.

Btw Logik sollte im ersten Semester im Regelstudienplan auftauchen. Mathematische Logik ist doch so fundamental sowohl für die Mathematik als auch für die Informatik.

ice-cream

Junior Schreiberling

  • "ice-cream" is female
  • "ice-cream" started this thread

Posts: 237

Date of registration: Oct 29th 2009

25

Thursday, October 13th 2011, 12:25pm

Hab ich für die Ersis rausgegraben

Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

26

Thursday, October 13th 2011, 1:30pm

Ich kann auch nur nachdruecklich darauf hinweisen wie wichtig es ist das Studium abzubrechen, bevor es ueberhaupt richtig angefangen hat.

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?