You are not logged in.

kakTuZ

größtenteils harmlos

  • "kakTuZ" is male

Posts: 309

Date of registration: Oct 14th 2003

Location: Hannover

Occupation: Software Developer

21

Monday, November 23rd 2009, 2:44pm

Wäre es nur noch schön, wenn sich ein paar nicht-(ehemals)-Fachratler bzw. Bastian zu dem Thema kurz oder lang äußern würde.
Hatte ich erst überlebt, aber da wäre dann auch was vom Kaliber "peinlich, nicht am hellsten, dumme und bekloppte Beiträge bringend, unkreativ und faul" bei rausgekommen. Ich habe währen meiner Studienzeit mehreren Vollversammlungen erlebt (und dabei zweimal _gegen_ den Studiengebührenboykott gestimmt). Und ich hatte auch den Eindruck dass etliche derer, die sich da profilieren wollten in eine oder mehrere der bereits erwähnten Kategorien passen. Mit denen will ich gar nicht Diskutieren. Das macht doch einfach keinen Spass. Deswegen bin ich ganz froh, dass der Großteil der Fachratsarbeit davon nicht tangiert war und Vernünftig und Konstruktiv auf Fakultätsebene geführt wurde.

Viel Spass noch und vielen Dank an Kaos Kolumna, dem rasenden Reporter :)

PS: sorry, wollte mehr schreiben, aber das wird zu schnell ausfallend. Zumindest ist aber die Aussenwirkung einigermaßen positiv (mal abgesehen von den Fotos, wo nur so ein paar vereinzelte Personen über das Audimax versprengten sitzen). Die Presse scheint die die PMs der Besetzer ja ohne Wertung zu übernehmen (mal von dem RCDS Kommtar *facepalm* in der HAZ abgesehen).
#! /bin/bash
yes 'arch is still the best'

Jessie

Unregistered

22

Monday, November 23rd 2009, 3:29pm

sorry, wollte mehr schreiben, aber das wird zu schnell ausfallend.
*lach*
Ja, wie oft ich hier auch schon Antworten verfasst und wieder gelöscht habe...
(Hier stand eben auch noch was Anderes)

Hier ein paar schöne Zitate aus dem Plenum heute morgen für die, die nicht da waren:
"Ey, der Präsi ist voll uncool..."
"Dem müssen wir mal sagen, ey DIGGA, wir geh'n hier nicht weg..."
Lass ich mal unkommentiert hier stehen.;)

Hier allerdings die überraschende Einsicht vom Twitter-Account "hannoverbrennt" vorhin:
"LIVE aus dem Gespräch zwischen AK Vorlesungsverlegung u Präsidium: Gehen gerade die VV-Pläne durch. Sehr konstruktive u entspannte Stimmung"

Ja ach... Reden hilft manchmal... :rolleyes:

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

23

Monday, November 23rd 2009, 6:36pm

hallo zusammen, nun wieder live aus dem audimax. eventuell mit ein paar rechtschreibfehlern, der eeepc hat eine scheiß tastatur.
der audimax ist voll, man kann sogar sagen überfüllt - beeindruckend.
das präsidium stellt sich nun vor: prof. diewald, prof. barke und noch jemand dessen name ich leider nicht verstanden habe. prof. scholz wird vertreten.
erste reinrufer werden diesmal zur ruhe gerufen. ich haette es nicht gedacht, aber maschinenbau-moderator J scheint tatsaechlich fuer eine gewisse ordnung sorgen zu wollen. mal gucken was passiert...

die dekane werden vorgestellt, leider ist nur der dekan der juristischen fakultät anwesend. *vorwurfsvoll Richtung Dekanat guckt*
Die Forderungen werden vorgestellt, anschließend sollen sie nacheinander diskutiert werden.

top: aufstockung des lehrpersonals....
der prof. (hierName) erklärt das verfahren der gelder vergabe. 200 Millionen EUro kriegt die Uni (circa). 170 - 185 Millionen werden fuer das Personal auszugeben. Der Rest wird für Gebäude ausgegeben und den laufenden Betrieb aufrechtzuhalten. Aber... WIe man aus den Zahlen sieht, ist nicht viel Geld vorhanden um neues Personal einzustellen.
Neben dem Haushalt gibt es 3. Mittel, diese sind allerdings Zweckgebunden. 3. Mittel Mitarbeiter können also nur bedingt für Lehre eingesetzt werden.
Der größte Zuwachs von Lehrenden kam durch Studiengebühren (LfbA vermute ich mal).

Nun zu der begrenzten Laufzeit der Verträge: 3. Mittel Mitarbeiter sind an ihre Forschung gebunden. Wissenschaftliche Mitarbeiter können keine unbefristeten Verträge kriegen, da die Universität innerhalb von 4 Jahren alle Stellen ausgeschöpft hätten und somit keine weiteren Studenten promovieren könnte...

Sorry... Nun werde ich wieder unsachlich, der erste bescheuerte Beitrag. Die Person möchte leider nicht aufstehen, aber ich verstehe wieso:
Zitat: Wenn der Haushalt so gedeckelt ist, müssen sie halt zur Bildungsministerin gehen und mehr Geld verlangen. - So einfach ist." - Was soll ich dazu sagen.

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 988

Date of registration: Sep 30th 2007

24

Monday, November 23rd 2009, 6:40pm

Es gibt auch einen Livestream.

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

25

Monday, November 23rd 2009, 6:56pm

Dauerstellen sollen umgewandelt werden in Zeitstellen: Zielvereinbarung 2005-2008. (Frage einer Studentin was der Prof. dazu sagt)
Antwort: In den 70er Jahren wurden viele Leute auf einmal eingestellt, es gab viele Professuren ohne Mitarbeiter, neue wissenschaftliche Mitarbeiter konnten nicht eingestellt werden, da kaum Stellen frei waren. Dies ist mittlerweile fast abgeschafft (durch Pensionierung).
Desweiteren wurden manche Stellen durch die Politik gestrichen. (Hochschulräte nur noch für max. 6 Jahre)

Prof. Barke geht auf meinen bisherigen Lieblingsbeitrag ein: Wir sollen es uns nicht so leicht machen, es liegt am Präsidium, sie fordern mehr Geld, allerdings mehr Geld kriegen ist etwas anderes.

Frage: Warum solidarisieren sie sich nicht mit uns. Und zum Thema Geld: Wieso lassen sich manche Parteien ihren Wahlkampf von Banken finanziere? (was auch immer die Frage soll)
Neue Frage: Wieso hortet die Universität Studiengebühren (Betreff: Überschuss letztes Jahr) und wieso schließt er sich nicht mit anderen Universitäten zusammen und protestiert gegen die Steuersenkung?
Neue Frage: Wie rechtfertigen sie, dass sie das ganze philosophische Seminar auf die Straße setzen?

Antworten: Thema Philio-Seminar: Es wurde neustrukturiert (Gelächter) Es wurde gemeinsam gemacht mit der Fakulltät, es wurden Zeitstellen betroffen, Verträge sind ausgelaufen, sie sind dabei neu zuberufen, es werden auch neue Mitarbeiter wieder eingestellt und er denkt, dass dann das philosophische Seminar wieder gut gestellt ist.

Frage: Darf das Geld nicht für Lehrende ausgegeben werden? Wieso haben wir 3 Beamer in der Mensa, aber wieso findet sie keine Prüfer und muss dann Geld ausgeben für 6 Monate (240€, allerdings kA was das ist).

Hinweis auf Topic.

Prof. Barke antwortet:
Horten: ja, es ist Geld liegen geblieben. Mit den Studiengebühren soll die Qualität der Lehre verbessert werden. Er findet es ist wichtig, dass das Geld sinnvoll ausgegeben werden und nicht möglichst das Konto leer ist. Daher wird im möglich großen Umfang neues Personal eingestellt, Räume ausgestattet, etc. Besonders wichtig ist ihm Personal.
Wenn die Universität will kann sie auch Profl. , wissenschaftliche Mitarbeiter etc. einstellen, aber nur zur Hälfte. (weil halb Lehre, halb Forschung).

Desweiteren kann er sich nicht gegen die Studiengebühren einsetzen, da er sich im Rahmen der Gesetze bewegen muss.
Desweiteren kann er das Geld nicht zurückgeben, da im Gesetz gesagt wird, dass das Geld für studienverbessernde Maßnahmen ausgegeben werden muss. Desweiteren würde er im großen Umfang in Firmen für Stipendien werben.

Neuer Redner: Wieso diskutieren wir mit ihnen über Studiengebühren, wenn seine Freunde eh nicht studieren können, weil kein Geld und nicht für soziale Bedürftigkeit.
Antwort: Das Gesetz sieht nur Stipendien für Leistung vor.

Meldung einer Frau (wichtig für die Quote) Sozialwissenschaften: Wie die meisten hier (Zitat)
Sie will wissen: Wo fließen die Gelder hin. Die Sozialwissenschaftler stecken zu 60 in kleinen Räumen und wieso müssen sie Klausuren auf dem Boden schreiben. Und wieso Seminare mit 60 Leuten?

Antwort: Im Senat gab es auf studentische Anfrage eine Lange Diskussion und eine ausführliche Liste. Die ist öffentlich.

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

26

Monday, November 23rd 2009, 7:08pm

Neuer Redner: Schlechte Gesetze kann man abschaffen. Er sagt es gäbe einen Mythos die Betreuungsrelation würde sich verbessern, durch neu Einstellung, aber dies stimmt nicht, die Studierenden werden aus ihrem Studium vertrieben und daher müssen immer mehr Studierende nach 5 Semestern ihr Studium abbrechen.

Frage: Wieso Solidarisieren Sie sicht nicht?
Antwort: Betrachten sie das ganze aus unserer Sicht, die Universität braucht das Geld aus Studienbeiträgen, da die Zuschüsse des Landes nicht steigen und die Universität das Geld dringend braucht.

RCDS Vorsitzender: Er findet es scheinheilig, dass manche Studierende wegen Behinderung keine Studiengebühren bezahlen müssen, andere schon.
Antwort: DIe Universität hat das so großzügig ausgelegt, dass sie vom Ministerium ermahnt wurden.

Frage: Wie ist das im nächsten Jahr, wenn es 30% mehr Studienanfänger gibt und die Uni daher mehr Geld kriegt, wieso Solidarisieren sie sich aus diesem Hintergrund nicht mit uns.

Antwort: Der doppelte Abitur Jahrgang ist eine schwere Aufgabe: es gibt den Hochschulpakt, wodurch mehr Geld vom Land kommt, allerdings wahrscheinlich nicht genug: daher bezweifelt er dass genug Geld in die Kassen kommt. Solidarisieren: Er hat ähnliche Ziele wie wir, aber nicht identische und er kämpft auf anderen Wegen als wir.

Frage: Sie muss soviel arbeiten, dass sie kaum Studieren kann, sie kann kaum ihres Lebensunterhalt bestreiten. (ja, die Frage fehlt).
Die Moderatorin erwähnt: Es wiederholt sich. Nur noch neue Aspekte sollen zugelassen werden.

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

27

Monday, November 23rd 2009, 7:32pm

Die philosophische Fakultät hat zuwenig Raeume. (ja neuer Redner, kein neuer Inhalt, langsam wirds blöde)
Oha... Nun doch noch was neues, der Shuttle-Service. Keine weiteren Kommentare dazu.

Was die Räume angeht: Die philosophische Fakultät muss nicht nur die Räume in der Schloßfelderstr. benutzen, sondern kann auch andere benutzen.

Frage: Solidarisierung (ja schon wieder) Mit welchen Punkten können sie sich Solidarisieren, mit welchen nicht.
Antwort: Nicht wieder so einfach machen, die Themen werden nacheinander abgearbeitet und vor allem inhaaltlich diskutiert. plakativ ja / nein macht keinen sinn.

Neue Frage: Wie ging das früher ohne Studiengebühren? (die Rednerin erwähnt, dass das Studium ohne Gebühren nicht erlebt hat)
Antwort: Seine Eltern haben noch Schulgeld bezahlt: Was er damit sagen will: Die Zeiten ändern sich).

Redner: Er findet das peinlich, wirft Barke unmenschlichkeit und neo-liberalismus vor.
Mein Lieblingsmensch der mir langsam tierisch auffen Keks geht, legt eine symbolische Spende nieder. Seine Zwischenrufe sind nur noch nervig.

Die aktuelle Frage ist gigantisch, ist eine Aussage, sie findet es Schade, es dauert 3min, die Frage fehlt trotzdem.
Neue Rede: Ausschweifende Einleitung, ich kriege angst. *schweif* *schweif* *schweif* *schweif* *schweiiiiiiiiiiif* *schweiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiif* Die Frage fehlt immer noch. Sie sind nicht unser Gegner. *schweif* Sie sind sehr wichtig. *schweif* *schweif* *schweif* *schweif* Bitte Zertreten sie nicht das kleine Pflänzchen der Protestbewegung. - Der Saal tobt. Ich komme mir verarscht vor.

Der Moderator regt dazu an konkret zu bleiben. - Nun jubelt Prof. Barke.

Neuer Redner: Zitat Wieso legen sie sich nicht mit dem Schlafsack mit uns in den Audimax und Solidarisieren sich mit uns, sie wären dann ein toller Hecht und nicht der Lakai der Legislative." Weiter weiß ich leider auch nicht, aber mittlerweile geht es auch den anderen auf den Keks, Solidarisieren ist voll out. Der Redner soll zu Potte kommen.

Neues Topic: Freier Zugang zu der Universität.
Einführende Rede von Barke: NC ist von den Kapazitäten abhängig. Problem ist wieder das Geld: Also was machen? Andere Fakultäten (wie die Elektrotechnik (Zitat) verkleinern? - Neein auch dies ist nicht sinnvoll. Aber: Fakultäten dürfen für eine begrenzte Zeit auch Überlast akzeptieren.

*Jubel* Eine qualifizierte und begabte Rednerin (Informatik(KdG)) fragt wieso es einen NC für Masterstudiengänge gibt, wobei diese doch nicht ausgelastet sind.
Antwort: Er ist auch der Meinung, dass dies nicht sinnvoll ist. Prof. Barke zitiert aus einem Interview eines TU9 Professors mit dem Handelsblatt: Masterzugang für alle Bachelorabsolventen kapazitäts unabhängigl. (fordert dieser sinngemäß)

Frage: Wie kann er als Uni Präsident einwirken, dass jedem Bachelorabsolvent ein Masterzugang gewertet wird.
Antwort: Noten möglichst weit unten, haben lange gekämpft, aber das Ministerium hat eine 2.5 gefordert.

Gesetz: Der Masterzugang hat mit besonderer Leistung verbunden zu sein. Niedersachsen interpretiert dies besonders strikt mit 2,5 allerdings berhandelt die Universität besonders hart und hat dies sogar schon bis 3.6 herunter gehandelt.

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

28

Monday, November 23rd 2009, 7:59pm

neuer redner: fehler in der argumentation. gegen nc sind die präsidenten, aber nicht gegen alles andere. er will also nicht. und wie soll das funktionieren mit allen bachelor master, wenn doch die kapazitäten nicht gegeben sind.

Antwort: nc sind keine gesetze sondern verordnungen oder (weiß er aber nicht genau) aber halt irgendwas verhandelbares und genau dies machen sie. die betreuungsrelation verschlechtert sich dadurch, aber was würde er erwarten, er ist beamter des landes niedersachsen.

neue redner: klären sie die details mit dem, nun haltet euch fest, "ak details" die es in ein paar wochen geben wird.

Prof. Barke spricht an, dass sich auch genug Studierende finden müssen, teilweise werden nicht einmal genug Studenten in Komissionen entsand.

Redner: Will andere Möglichkeiten zum Thema Studiengebühren für Fachschaften.
Antwort: Ja, sieht er genauso und in der Novelle für das Niedersächsische HSG soll es auch stehen.

Neuer Redner:Will eine verbesserte Fluktuation für Bachelor Studenten und ein vereinfachstes Wechseln zwischen Universitäten.
Antwort: Ja, das versuchen die Universitäten, aber es ist schwer. Fakultäten wollen Traditionen halten etc.. Trotzdem soll dies verbessert werden durch vereinfachte Anerkennungswege. Dies soll unter anderem durch die Anerkennung von Kompetenzbereichen geschafft werden...

Neue Frage: Wie sieht das aus mit Stipendien für Fachschaftsarbeit?
Antwort: Siehe Novelle.

Frage: Die Gremientermine liegen teilweise in Vorlesungen, wieso gibt es den Mittwochnachmittag Gremientag nicht mehr?

Vorschlag zum Verfahren: Die Moderatorin ist der Meinung die Zeit reicht heute nicht mehr und würde es gerne aufteilen.
Prof. Barke sagt, dass er gerne Mittwoch nochmal kommt und er nicht genug E-Mails kriegt. Er würde sich über mehr freuen.

Neue Frage: Werden Sie zusagen, dass sie bis Mittwoch nicht räumen.
Antwort: Siehe heute nachmittag. Er will Vorlesungen nicht ausfallen lassen. Zum Beispiel erstes Semester Maschinenbau ist sehr betroffen. Das muss geklärt werden. Desweiteren weißt er auf den Beschluss des Präsidiums hin. Ungefähr so zu interpretieren: Solange keine Vorlesungen blockiert werden und der Hörsaal nicht zerstört wird wird auf eine Räumung verzichtet.

Sprung zu Mittwoch Gremientag: Ja, dass sieht er auch so, allerdings gibt es immer wieder Fakultäten die sagen es geht bei manchen Lehrveranstaltungen nicht anders.

Sprung: Frau Diewald hat am Mittwoch keine Zeit, daher werden ihre Themen vorgezogen.
"Thema Anwesenheitspflicht" Das Präsidium hat sich letztes Jahr schon geäußert und hält dies Anwesenheitslisten für kein universitäres Lehrmittel. Allerdings sind die Lehrenden zum größten teil autonom und das Präsidium möchte den Dozenten dort keine Vorschriften machen.

Frage: Wieso anwesenheitsllistungen bei mir wo es strafarbeiten gibt bei nicht erscheinen.
Antwort (ANtworten nun von Frau Prof. Diewald) : Im Fach ansprechen. Dekanat, Stuko, Studiengangskoordinatoren, etc.

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

29

Monday, November 23rd 2009, 8:28pm

Redner: Bitte Richtlinie für Anwesenheitslisten.
Antwort: Taucht in vielen Protokollen auf, sie will dies auch nochmal anders kundtun. SIe merkt sich das.

Frage: Dekan antwortet nicht. Wieso?
Antwort: Sie sieht sich nicht in der Lage diese Frage zu beantworten, weil sie nicht weiß wieso der Dekan nicht antwortet. (sie weiß auch nicht um welchen dekan es geht) allerdings kann man auch gerne ihr eine mail schicken... vpl@...

Neue Frage: Wieso muss man solange warten um Sozialwissenschaften zu studieren und wieso wurde dann genders studies abgeschafft?
Moderatorin: Bitte beim Thema bleiben.

Frage: Wie sieht das mit Prof. aus? Müssen sie anwesend sein? In seinem Studiengang gab es das Problem, dass manche Prof. manchmal nicht ansprechbar waren.

Redner: Anwesenheitslisten: Plädoyer an die Studierenden: Verhandelt mit den Prof. versteckt die Anwesenheitslisten etc.

Redner Vorschlag: Schickt solche Beschlüsse (wie zb. Anwesenheitslisten über den großen Verteiler)
Antwort: Ja. macht sie.

Neues Topic: Universität Hannover wieder als Volluniversität.
Prof. Barke nun wieder da. Kurz nun: PB und PDw.
PDw: 2003 wurden die alten Magisterstudiengänge geschlosseb und Bachelor / Master wieder aufgebaut. Diplom ebenso. Daher wünscht sie eine Erläuterung welche gemeint sind.
PB: Prof, stellen mussten gestrichen werden, daher kann auch nicht alles angeboten werden, weil einfach nicht genug Kapazitäten.

Neuer Redner: Sozialpsychologie: Wurde totgekürzt. WIeso werden geistenwissenschaften nicht mehr gefördert?
PB: Sozialpsychologie: Schließungsbeschluss, lange her, das aktuelle Präsidium hat damit nichts zu tun, dies sind entwicklungspläne, manche studiengänge müssen nunmal auslaufen. (siehe stellenkürzung)

NTH kriegt fördermittel, ja, dass stimmt, aber das ist nicht die einstellung des präsidiums.

Frage: Wie sieht das mit dem Studiengang Philosophie aus: Was ist Umstrukturierung? Von 7 Lehrenden werden 6 entlassen und der neue inhaltliche Schwerpunkt liegt nicht allen studenten.

PB: Ja, es wurde umstrukturiert. Es ist schmaler aber intensiver und ja es gibt für die Philosophie nur noch 3 Prof. für die Philosophie aber dies ist ein Mittel mit beschränketn Ressourcen umzugehen.

Frage von einem Dozenten in der Sozialpsychologie: tut mir leid, die frage war zu schnell und beinhaltet zuviele sozial(hier schwerpunkt). Grob: Manche schwerpunkte werden geschlossen, andere nicht, manche die gleichwertig waren sind wegefallen, andere... hier nun eine riesige schnelle rede zum thema schließen sozial(schwerpunkte). [ich komme nicht hinterher, der redet unglaublich schnell: [grob: er ist unzufrieden das manches geschlossen wird manches nicht, keine ahnung genau]). - Donnernder Applaus für den Herrn, ich gehe davon aus dass hier eine Menge Sozialwissenschaftler sitzen, ich habs nicht ganz verstanden.

PB: antwortet: ja, er veresteht, es dass sich leute beschweren, wenn ihre stelle gestrichen wird, aber wenn ressourcen gespart werden müssen, muss das irgendwo getan werden, so hart es auch ist.

Frage: wieso wird unsere sozialpsychologie gestrichen? und wieso wird im internet werbung damit gemacht?

PB: Wenn das da so steht, muss es geändert werden.

Redner: Aber... Wieso haben sie in einem offenen Brief geschrieben, dass die Geisteswissenschaften.... Ach keine Lust. War inhaltlich falsch.

Antwort: Nein, dem war nicht so.

Redner:
Die Betroffenen, wenn ein Fach geschlossen wird sind beunruhigt. Wieder eine sehr ausschweifende Rede. Auch hier ist mir der Inhalt nicht klar. Aber ich glaube, dass die Hauptaussage war: Sie ist beunruhigt, dass es eine Schwerpunkt Veränderung im Bereich der Philosophischen Fakultät gab, und dass den Lehrenden die Intention dahinter nicht immer klar ist. (gemeint ist auch hier die Sozialpsychologie)

PDw: Fakultäten wurden gebeten ihren Schwerounkt zu definieren.
PB: Es gibt einen Fakultätsentwicklungsplan: den kann jeder nachlesen.

Sooo... Schokoholics Akku wird leer. Mist....

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

Bastian

Dies, das, einfach so verschiedene Dinge

Posts: 988

Date of registration: Sep 30th 2007

30

Tuesday, November 24th 2009, 8:23am


Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

31

Tuesday, November 24th 2009, 9:35am

:thumbup: @ Kaos
Diesmal muss man auch nicht soviel Kaosfaktor runterdividieren. ;)

Die drei Stunden im Plenum mit dem Präsidium waren äußerst gesittet gegen jede VV-artige Veranstaltung der letzten Jahre. Lediglich ein zwei Beleidigungen, persönliche Schicksale und extreme Verallgemeinerungen ("wie sind ja fast alles SoWis hier, ne") waren im sonst recht gut geordneten Diskussionsklima zu orten. Bei der Veranstaltung sind ein paar Details/ToDos herübergekommen, sonst aber auch viel oberflächliches zum Leide der meisten. Ich denke aber, dass beide Seiten ein wenig mehr gegenseitiges Verständnis, Kommunikationsnot und -bereitschaft signailiert haben. Es wäre auch blasphemisch zu denken, man könne von heut auf morgen alles mögliche ändern, nein aber Punkte aufzeigen, wo man beginnen oder weitermachen kann. Dies scheinen langsam auch mehr Menschen zu kapieren. Ich denke das hat die Veranstaltung ein wenig gemacht. Unser Präsident wär übrigens positiv überrascht über das übervolle Audimax - lange hätten man die Studies nicht so mobil gesehen wie nun und vorallem gestern abend. Fazit: Lohnenswerte Veranstaltung. Interessant: Auch Informatik-WiMis und mindestens ein Professor waren anwesend. P.S.: Man kann mal wieder feststellen, der Informatik geht es im uni-internen Vergleich finanziell und personell wirklich gut. Unwort des Abends: Solidarisieren

P.S.: Der unbekannte aus dem Präsidium war Prof. Hulek.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

This post has been edited 1 times, last edit by "Benjamin" (Nov 24th 2009, 9:38am)


Jessie

Unregistered

32

Tuesday, November 24th 2009, 10:13am

Unser Präsident wär übrigens positiv überrascht über das übervolle Audimax - lange hätten man die Studies nicht so mobil gesehen wie nun und vorallem gestern abend.
Ja, da war er - der stolze Häuptling...;) Fand er sichtlich gut.
Fazit: Lohnenswerte Veranstaltung.
Absolut.

Kommt alle am Mittwoch um 18Uhr ins Audimax und macht Euch selber ein Bild!

Da wird die Diskussion mit dem Präsidium (außer Frau Diewald) fortgesetzt.
Der Audio-Stream kann nämlich leider nicht diese Arm-Aktivitäten im Plenum zeigen...(wie nennt man diese Gesten nochmal korrekt?)
Interessant: Auch Informatik-WiMis und mindestens ein Professor waren anwesend.
:thumbsup:
Sehr gut. Wo waren eigentlich alle Dekane (bis auf den einsamen Juristen), die ausdrücklich eingeladen waren? Schwaches Bild.

Zu dem Plenum gestern: Ja, die SoWis waren eindeutig in der Mehrheit... was wohl so viel heißt wie: Denen geht es schlechter als uns. Aber warum da jetzt einige meinten, zu ihren eigenen bzw. fakultätsinternen Problemen hin abzuschweifen ("Warum antwortet Prof.XY nicht auf meine E-Mail?" (WTF?!), "Prof.YX schwänzt seine eigene Veranstaltung"<--Arbeitsverweigerung kennen wir hier ja auch; hey, heute ist ja wieder Dienstag!;)), hab ich nicht verstanden. Die haben doch ihre "Basisdemokratische Fachschaft Sozialwissenschaften"; sprechen die auch mal mit denen? Ich sehe hier Diskussionsbedarf auf allen Ebenen.

Kaos

Lesen, denken, flamen!

  • "Kaos" is male

Posts: 973

Date of registration: Oct 16th 2005

Location: Han. / Vahrenwald Sinnvolle Beiträge: 7

33

Tuesday, November 24th 2009, 11:32am

Hmmm joar, diesmal waren die meisten soweit gesittet (im Vergleich zu Montag morgen), dass man auch halbwegs vernünftiges über sie schreiben konnte. Aber wie es nun mal so ist... Im offiziellen Protokoll fehlen alle bekloppten Beiträge (restlos gestrichen, das hat sicher kein SoWi geschrieben), ich kommentiere sie mit großer Begeisterung und etwas Spott. Aber...So mancher verdient es nunmal nicht anders...

Quoted

Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.

DrChaotica

Senior Schreiberling

  • "DrChaotica" is male

Posts: 714

Date of registration: Jan 22nd 2005

Location: SHG

Occupation: SW-Entwickler

34

Tuesday, November 24th 2009, 12:22pm

Die drei Stunden im Plenum mit dem Präsidium waren äußerst gesittet gegen jede VV-artige Veranstaltung der letzten Jahre. Lediglich ein zwei Beleidigungen, persönliche Schicksale und extreme Verallgemeinerungen ("wie sind ja fast alles SoWis hier, ne") waren im sonst recht gut geordneten Diskussionsklima zu orten.
Stimme zu. Muss sagen, auf die ewig wiederkehrenden gleichen Argumente und teilweise unverschämten Forderungen hat unser Präsident wirklich gut reagiert (hab bis 8:15h den Stream mitgehört). Die "persönlichen Schicksale" würde ich jetzt aber nicht zu störenden Beiträgen zählen; sofern die Situation mit den Räumen oder mit einigen Dozenten wirklich nicht so gut ist, warum sollte man es dann nicht anbringen dürfen. Er schien die Fragen ja auch immerhin wichtig genug zu halten, um zu antworten, das hat er nicht bei jeder getan.
Wie könnte man auch...'Herr Barke, Herr Barke, warum solidarisieren sie sich nicht mit uns?, legen sie sich doch mit dem Schlafsack mit uns in den Audimax...' *paff*

hamena314

Zerschmetterling

  • "hamena314" is male

Posts: 2,032

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hannover

Occupation: Informatikstudent (d'uh)

35

Tuesday, November 24th 2009, 6:47pm

Bericht von RTL Regional: RTL Bericht

HAVE PHUN!
Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel! (Lao Xiang, China)

Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

37

Tuesday, November 24th 2009, 11:04pm



"Hier würden wir uns eine Rückkehr zum Diplomstudiengang wünschen."

fail.
Der Fachrat E-Technik scheint das mit dem Bachelor noch nicht so verstanden zu haben. Oder will es nicht verstehen. Ich weiß nicht wer hier konservativer ist, Studenten oder Professoren - die haben ja am Ende sogar zusammen die Studiengänge geplant, über die sie sich jetzt beschweren....Verrückte Welt.

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

Cipher

Junior Schreiberling

  • "Cipher" is male

Posts: 156

Date of registration: Oct 15th 2002

Location: Berlin

Occupation: IT Application Consultant

38

Wednesday, November 25th 2009, 9:17am

Ich fürchte, die Individuen, die momentan in dem Audimax hocken und sinnlose Reden schwingen, sind unsere Politiker von morgen. Aber das war (leider) schon immer so. Man braucht sich nur unsere derzeitigen Politiker anzuschauen.
Und diejenigen, die wirklich konstruktive Beiträge leisten könnten, werden eben durch solche Leute abgeschreckt und bleiben fern - dem Audimax und der Politik.
Von daher ist es völlig wumpe, ob der Audimax besetzt bleibt oder nicht. Über die Besetzung in Hannover habe ich sowieso weder was im bundesweiten Fernsehen noch im Radio gehört. Nur unsere Lokalblätter haben mal einen oder zwei Artikel gebracht. Ganz nach dem Motto: who cares?
Wenn ihr was erreichen wollt, dann löst die Besetzung auf und exmatrikuliert euch. Eine Massenexmatrikulation wäre nämlich wirklich ein Schock für die Uni. :P
Zur Not kann man auch ohne Abschluss immer noch Politiker werden und Reden schwingen....

This post has been edited 2 times, last edit by "Cipher" (Nov 25th 2009, 9:21am)


Currywurst mit Pommes

Erfahrener Schreiberling

Posts: 438

Date of registration: Oct 14th 2002

39

Wednesday, November 25th 2009, 9:18am

Applaus an den rasenden Reporter Kaos :)

Jessie

Unregistered

40

Wednesday, November 25th 2009, 9:35am

Für die, die zuhören oder gar mitreden wollen, hier die heutigen Veranstaltungen im Audimax:

10 Uhr Plenum

14 Uhr Diskussion über die Forderungen (mit möglichst vielen Studierenden und Dozenten)

18 Uhr Diskussion mit dem Präsidium


Der AK Forderungen freut sich über eine rege Teilnahme.


Ich persönlich würde mich schon generell über mehr Interesse hier bei den Infs freuen - in welche Richtung auch immer.
(Ich verstehe ja, dass die Übermacht der SoWis im Plenum nicht für alle ein Anreiz ist, deshalb - Gegengewicht schaffen! ;))


Liebe Grüße und bis später!
Jessie
(die zur 18Uhr-Vorstellung ins Unikino Audimax geht und sich über Gesellschaft freut)