Sie sind nicht angemeldet.

Coolyo

Junior Schreiberling

  • »Coolyo« ist männlich
  • »Coolyo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 01.10.2007

Wohnort: Hannover

1

27.09.2010, 16:17

Drucken und Binden von Abschlussarbeiten

Hiho,

der Bearbeitungszeitraum meiner BA nähert sich dem Ende und daher stellt sich die Frage "Wo lasse ich sie drucken und binden"?
Der Copy-Shop unterm Lichthof wäre sicher eine solide Wahl aber ich habe mir sagen lassen, dass das qualitativ auch eher ein solides Mittelmaß rauskommt ... und dafür steckt irgendwie zu viel Arbeit in so einer Arbeit ;)

Habt ihr Erfahrungen mit Copy-Shops rund um die Uni und wo habt ihr eure Abschlussarbeit(en) drucken lassen?

PS: nur ums mal erwähnt zu haben... auf dieser merkwürdigen Werbsite habe ich mir mal nen Angebot erstellen lassen mit Klebebindung etc. ... ich kam so bei knapp 200€ raus :thumbdown:

2

27.09.2010, 16:58

Also ich war am Schneiderberg bei dem Copyshop gegenüber vom großen Parkplatz. To Copy heißt der glaub ich.
Ist zwar klein und eng, aber die beraten einen, prüfen das Druckergebnis und die Qualität fand ich auch ok.

Kannst da auch einfach vorher mal nachfragen... Die machen auch mal eben ein paar seiten als Probedruck...
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen.
Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

3

27.09.2010, 17:54

Das mit den 200 Euro ist doch ein Scherz?

Ich selbst, andere Kommilitonen und Freunde haben gute Erfahrung gemacht mit Copy Print Center auf der Langen Laube. Die Binden schnell und preislich ok (< 5 Euro pro Leimbindung). Ich war nun nur zum Binden da, doch die haben auch ein Arsenal an Druckern und Kopierer und Drucken kostet heut ja nicht mehr die Welt. Auch die Arbeiten, die in den letzten 2 Jahren auf meinem Schreibtisch lagen, waren von der Qualität gut. Der Laden produziert also seit längerer Zeit gute Bindungen, die alle noch immer noch gut halten. Den empfehle ich auch immer wieder gerne.

Hingegen Finger weg vom Laden unter der Uni. Da habe ich nun auch schon mehrfach eher schlechte als rechte Erfahrungen zu gehört, dass Bindungen aufgehen, die Qualität an sich eher billig statt dauerhadt ist.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Nagezahn

Junior Schreiberling

  • »Nagezahn« ist männlich

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 09.02.2010

Wohnort: Nordstadt

4

27.09.2010, 19:30

Zitat

Also ich war am Schneiderberg bei dem Copyshop gegenüber vom großen Parkplatz. To Copy heißt der glaub ich.
Nicht ganz, Top Copy: http://topcopy.de

Habe da zwei Exemplare meiner Magisterarbeit drucken lassen. Service war freundlich, ging schnell, große Auswahl (meines Erachtens nach wenigstens) an Papier, Bindungen, Front- und Rückseiten. Habe glaube ich etwa 16 Euro bezahlt (bei etwas dickerem Papier, beidseitig bedruckt).

Coolyo

Junior Schreiberling

  • »Coolyo« ist männlich
  • »Coolyo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 01.10.2007

Wohnort: Hannover

5

28.09.2010, 18:12

Das mit den 200 Euro ist doch ein Scherz?

Das habe ich mich auch gefragt, aber für 4 Ausgaben Klebebindung wollten die so viel haben XD


Danke für eure Beiträge. Ich werde bei den beiden Läden mal vorbeigehen und mir angucken, was die so können ;)

Coolyo

Junior Schreiberling

  • »Coolyo« ist männlich
  • »Coolyo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 01.10.2007

Wohnort: Hannover

6

05.10.2010, 19:20

Copy Print Center will immerhin 25€ pro Ausgabe (~65 Seiten, der Großteil farbig und Klebebindung ... in 3h aber die Geschwindigkeit wird wohl keinen Aufpreis zur Folge haben ^^)
Bei 4 Ausgaben ...

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

7

05.10.2010, 19:55

Ein paar Spartipps:
  • Ich würde doch mal nachfragen, ob du deine Abschlussarbeit unbedingt in Farbe gedruckt abgeben musst. Vielleicht reichen (wie oft) die Grafiken in s/w bzw. bunt nur im PDF, was Du sicher auch liefern musst.
  • Man kann nur die bunten Seiten in bunt drucken, den Rest in s/w.
  • Anderswo günster drucken und dort nur binden lassen.
  • In der nächsten Arbeit die Grafiken so erstellen, dass sie auch in s/w eindeutig sind.

und: 4 Exemplare? 2 sind Pflicht, 3 selten, doch 4, hupsa!
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Jannis

Trainee

  • »Jannis« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 05.10.2007

8

05.10.2010, 21:13

Frag auch mal in deinem Institut nach, ob du deine Arbeit dort drucken darfst. Viele erlauben das ;)

jab

Würstchen- und Bierschnorrer

  • »jab« ist männlich

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 26.10.2007

9

05.10.2010, 23:23

@Jannis: Naja binden muss man ja auch noch. Das macht den Großteil der Kosten aus.

Ich habe meine BA auch in der Langen Laube gedruckt. Sehr solide. Dauert mit Druck und Leimbindung etwa 1,5 Stunden und ich habe 25 Euro bezahlt für 80 Seiten doppelseitig SW (4 Exemplare).
:thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jab« (05.10.2010, 23:23)


cartman

Junior Schreiberling

  • »cartman« ist männlich

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 10.03.2009

Wohnort: Laatzen

10

05.10.2010, 23:26

bei Arbeiten in SW wird das Binden sicher den Hauptteil einnehmen,
bei farbigen Ausdrucken im Bereich von 50-60 Seiten wird er sicher nicht viel billiger wegkommen als die 25 Euro pro Exemplar, es sei denn er findet einen Copyshop, der nichts daran verdienen will

yv

Junior Schreiberling

  • »yv« ist weiblich

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 11.12.2001

11

06.10.2010, 09:51

Ich habe meine Arbeiten bei TopCopy nur binden lassen, blitzschnell und 3,50 €/Exemplar. Im Copyshop unter der Uni bekam man meines Wissens nach jahrelang 2 oder 3 Gratisexemplare (farbig gedruckt und gebunden) als Student technischer Fächer, vielleicht wäre das eine Option falls es das Angebot noch gibt.

KaiStapel

Trainee

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 11.09.2007

Wohnort: FG SE, LUH

12

19.12.2011, 16:46

Copy Print Center in der Langen Laube

Ich möchte hier mal meine Erfahrungen mit dem Copy Print Center in der Langen Laube berichten.

Die positiven Erfahrungen der anderen kann ich leider nicht bestätigen. Insgesamt ist der Service unflexibel, die Qualität ist schlecht und der Preis ist hoch.

Eine Farbseite kostet 40ct !!! Der Herr am Tresen wollte nicht mit sich diskutieren lassen, als ich sagte, dass die Seiten -- wenn überhaupt -- nur sehr wenig Farbe enthalten (mal eine rote Linie in einem Diagramm). Er meinte, dass der Preis vom Drucker und nicht vom Toner abhängt. Naja...

Die farbigen Seiten einzeln zu drucken war ihm zu aufwendig, obwohl ich eine Liste dabei hatte, die die Seitenzahlen aller Farbseiten enthielt.

Und dann war die Qualität der SW-Ausdrucke auch noch richtig schlecht. Linien in Diagrammen waren abgehakt und ausgefranst, obwohl ich Vektorgrafiken benutzt habe. Außerdem hat der Drucker Linien in die Diagramme gezeichnet, die gar nicht in der Abbildung waren. Der Farbdrucker hat bei einem Probedruck eine sehr viel bessere Qualität geliefert.


Insgesamt habe ich durchschnittlich mehr als 15ct pro Blatt (doppelseitig bedruckt, die Hälfte auf 100g Papier) bezahlt. Da sind zwar Bindung und 1,5% Farbseiten dabei, aber dennoch finde ich das recht teuer, für die schlechte Qualität.

So, das wollte ich nur mal loswerden ;)

Grüße
Kai
© by Kai

SammysHP

Forenwolf

  • »SammysHP« ist männlich

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 11.10.2010

Wohnort: Celle

Beruf: Informatiker

13

19.12.2011, 16:55

Wenn es wirklich so schlecht ist, hätte ich es nicht genommen und auch nicht gezahlt. Denn sofern nicht anders gesagt, zählt üblich zu erwartende Qualität und das scheint mir nicht der Fall zu sein.

KaiStapel

Trainee

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 11.09.2007

Wohnort: FG SE, LUH

14

19.12.2011, 17:49

Richtig schlecht ist es ja nicht, zumindest der Text nicht.

Von einem Copyshop hätte ich mir nur mehr erwartet. Sonst hätte ich es ja gleich zu Hause auf meinem SW-Laser drucken können. Die wichtigsten Diagramme habe ich ja wenigstens in Farbe und guter Qualität bekommen. War nur ein Kampf dahin zu kommen. Die eigentlich nicht vorhandenen Querlinie hat ihn dann aber doch überzeugt.
© by Kai

Xular

Trainee

  • »Xular« ist männlich

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 07.10.2007

15

19.12.2011, 18:47

Kann die negativen Erfahrungen nur bestätigen.

Hatte ebenfalls das "Problem" mit den farbigen Seiten. Während die Dame am Tresen noch freundlich und hilfsbereit schien (einzelne Seiten farbig drucken) kam nach einer Weile ihr Chef an und motzte mich an, dass das halt so ist und sie keine Ausnahmen machen würden, weil ja soviel Andrang wäre und sie das ja nicht für jeden machen könnten (zu dem Zeitpunkt war niemand da außer mir). Als ich dann auf die nicht vorhandene Schlange hinter mir hinwies wurde er richtig pampig.. ;)

Die Preise sind auch eine Frechheit für einen derart stark frequentierten Copyshop... 9 Cent und 35 Cent waren das, richtig? Ein Dorf weiter gibts hier einen wenig besuchten Copyshop, welcher 4 / 15 Cent für SW/farbig verlangt.

Und auch das ist noch zu viel, selber drucken wäre billiger... Also nächstes mal werde ich das ganze selber drucken und dann nur die 4x4 Euro fürs Binden berappen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Xular« (19.12.2011, 18:55)


SammysHP

Forenwolf

  • »SammysHP« ist männlich

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 11.10.2010

Wohnort: Celle

Beruf: Informatiker

16

19.12.2011, 20:54

Ich nutze auch nur Selbstdruck. Damit bin ich zwar auf S/W angewiesen, aber mein Laserdrucker schafft 30 Seiten/Minute (13 duplex) und hat Kosten von gerade mal 2 Cent pro Seite (inkl. 80 g/m² Standardpapier). Man investiert zwar anfangs Etwas (ca. 130 € für den Drucker inkl. Trommel (20.000 Seiten) und ca. 70 € für den Toner (7.000 Seiten)), hat danach aber Ruhe mit den Copy-Shops und deren Preisen.

Zum Binden gehe ich dann entweder doch in einen Copy-Shop oder nutze für kleinere Sachen bei einem Freund so ein Home-Leim-Gerät.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SammysHP« (19.12.2011, 20:55)


Arne

ThI

  • »Arne« ist männlich

Beiträge: 1 798

Registrierungsdatum: 07.10.2002

Wohnort: Hannover :)

Beruf: Lecturer ThI

17

19.12.2011, 21:10

Also ich hab meine Diss in der Callinstr. rechts von der Campus Suite gedruckt. Die haben Farbseiten einzeln gedruckt, Quali war super und Preis (soweit mein Empfinden) war auch ok.
"NP - The class of dashed hopes and idle dreams." Complexity Zoo

18

20.12.2011, 01:11

Für 200€ kannst du dir ja schon eine ordentliche Bindemaschine kaufen ...

Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • »Benjamin« ist männlich

Beiträge: 3 827

Registrierungsdatum: 01.10.2002

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Alumni

19

20.12.2011, 10:12

Über den Druck kann ich dort nichts sagen, wenn sich aber nichts geändert haben sollte in den letzten Jahren, ist die Bindung dort gut. Es ist IMO eine der weingen Leim-Bindungen, die nicht nach 2mal Lesen auseinander bricht oder Seiten herausfallen. Vielleicht spricht es aber auch nur gegen die anderen, bei denen die Qualität subjektiv noch mieser ist. Unter'm Lichthof gebunden => kein Durchlesen oder Bindungsdefekt überstanden. Diese Erfahrung macht man als Druckender i.d.R. ja nicht, da man sie ungelesen abgibt. Wenn man Geiz-ist-Geil wählt, ist es vielleicht aber kein Wunder, dass der Service ohne roten Teppich fungiert - um es mal überspitzt zu sagen.
Für den Druck sollte man immer auch daran denken und mit in betracht ziehen: http://www.rrzn.uni-hannover.de/druckausgabe_kosten.html
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Coolyo

Junior Schreiberling

  • »Coolyo« ist männlich
  • »Coolyo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 01.10.2007

Wohnort: Hannover

20

26.12.2011, 16:56

Um nochmal ein Fazit von mir zu geben:
Ich habe meine Bachelor-.Arbeit damals bei TopCopy drucken lassen. War mit Abstand das günstigste. Die haben alle 3 Exemplare in 20 Minuten gedruckt, es gab noch nen dicken Rabatt, weil ich zwar jede Seite farbig hatte, aber meist nur ganz wenig ... hier mal etwas code, da mal ne Seitenzahl ... und die Qualität war ausgezeichnet. Keine Druckfehler und die Bindung hält auch nach mehrmaligem lesen super.
Dort werde ich definitiv auch meine Masterarbeit drucken lassen...