Dies ist eine statische Kopie unseres alten Forums. Es sind keine Interaktionen möglich.
This is a static copy of our old forum. Interactions are not possible.

IPH Hannover

Junior Schreiberling

  • "IPH Hannover" started this thread

Posts: 151

Date of registration: Jun 4th 2015

1

Tuesday, March 20th 2018, 4:25pm

Gedruckte Elektronik, Thermoelektrik, FEM

Das Projekt

Für den Übergang zu Industrie 4.0 müssen Produkte,
Infrastruktur und Anlagen umfangreich vernetzt werden. Oft ist die
Versorgung von Sensorknoten durch Batteriespeicher oder Stromnetzte
nicht möglich oder sehr aufwendig. Thermoelektrische Generatoren (TEG)
sind in der Lage, thermische Energie der Umgebung in elektrische
umzuwandeln und stellen so einen drahtlosen Betreib der Elektronik
sicher.

Der Schwerpunkt des Vorhabens liegt in der Entwicklung eines TEG
durch hochskalierbare Druckverfahren. Das Aufgabenspektrum umfasst
vielfältige, interdisziplinäre Tätigkeiten aus Gebieten des
Maschinenbaues sowie der Verfahrens- und Elektrotechnik. Dazu zählen
unter anderem die Designentwicklung, die Umsetzung von Simulationen oder
die Planung und Durchführung von Versuchen an Druckanlagen.

Deine Aufgaben

Innerhalb des Themengebietes ergeben sich für dich
zahlreiche interessante Schwerpunkte. Je nach Umfang der Tätigkeit,
Vorkenntnissen und Interessen bestehen folgenden Möglichkeiten:

  • Konzeption und Durchführung von FEM-Simulationen
  • Entwicklung und Optimierung von Druckmaterialien
  • Durchführung von Druckversuchen auf Basis statistischer Versuchsplanung
  • Aufnahmen von Messwerten mit rheologischen, elektrischen und optischen Messmethoden
  • Simulatitive Optimierung von Layouts und anschließendes Prototyping für TEGs
  • Aufbau von Sensorknoten mit Powermanagment für Energy Harvesting
  • CAD-Modellierung
Dein Profil

Du studierst eine der folgenden Fachrichtungen:

  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Verfahrenstechnik
  • Oder eine verwandte Naturwissenschaft



Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden
vorausgesetzt. Hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich sind
Kenntnisse in der Anwendung von FEM. Grundkenntnisse in der
Programmierung (z.B. Matlab, Java, C\C++ etc.) und CAD- Modellierung
(z.B.: Solid Works, AutoCAD Inventor) sind wünschenswert. Der sichere
Umgang mit MS Office wird vorausgesetzt.

Wir bieten

  • angemessene Vergütung
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • gut ausgestattete Arbeitsplätze
  • Home-Office nach Absprache
  • Versuchsdurchführung
  • ggf. langfristige Zusammenarbeit
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in einer einzigen PDF-Datei an jobs@iph-hannover.de


Ansprechpartner:
Marvin Abt Dipl.-Ing., Projektingenieur
+49 (0)511 279 76-233
IPH Hannover has attached the following file: