Dies ist eine statische Kopie unseres alten Forums. Es sind keine Interaktionen möglich.
This is a static copy of our old forum. Interactions are not possible.

IPH Hannover

Junior Schreiberling

  • "IPH Hannover" started this thread

Posts: 151

Date of registration: Jun 4th 2015

1

Sunday, April 8th 2018, 8:43pm

Simulative Untersuchung von Ringwalzprozessen

Kategorien
Nebenjob, Studien-/Projektarbeit, Praktikum/Praxissemester

Abteilung
Prozesstechnik


Beginn
Sofort oder nach Vereinbarung


Das Projekt
Das Ringwalzen ist ein inkrementeller Umformprozess zur
Herstellung nahtloser ringförmiger Produkte. Der Ringwalzprozess ein sehr
komplexer Umformprozess und stellt an Modellierung und Simulation einige
Herausforderungen. Häufig wird für die Simulation inkrementeller
Massivumformprozesse die Finite-Elemente-Methode eingesetzt, die trotz
kontinuierlichen Weiterentwicklung bis heute unzureichende Simulationszeiten
aufweist. Bei alternativen Simulationsansätzen zur Verkürzung der
Simulationszeit werden starke Vereinfachungen in der Berechnung getroffen.
Diese Annahmen gilt es durch Parameterstudien zu validieren.


Deine Aufgaben
Innerhalb des Forschungsprojektes besteht für dich die Möglichkeit, selbstständig und kreativ an folgenden Aufgaben zu arbeiten:
- Konzeption und Aufsetzen von FEM-Simulationen
- Parameterstudie zur Bestimmung des Einflusses von Temperatur und Material auf den Walzprozess von profilierten Ringen
- Vergleich unterschiedlicher Modelle zur Simulation von Ringwalzprozessen



Dein Profil
Du studierst eines der folgenden Fächer:
  • Maschinenbau
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Wirtschaftsinformatik
  • Produktions­technik
  • Mechatronik
  • Informatik
  • Mathematik
Du hast Interesse an Umformtechnik und simulativer Arbeit.
Zudem verfügst du idealerweise über erste Erfahrungen in FEM-Simulation von Umformprozessen.
Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind notwendig für die Arbeit.


Wir bieten
  • angemessene Vergütung
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • gut ausgestattete Arbeitsplätze
  • Home-Office nach Absprache
  • Versuchsdurchführung

Ansprechpartner

YorckHedicke-Claus, M. Sc. Projektingenieur
+49 (0)511 279 76-343


Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in einer
einzigen PDF-Datei an jobs@iph-hannover.de






IPH Hannover has attached the following file: