Dies ist eine statische Kopie unseres alten Forums. Es sind keine Interaktionen möglich.
This is a static copy of our old forum. Interactions are not possible.

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

61

Friday, March 31st 2006, 11:57pm

Tja, dass ist jetzt etwas, wo ich mir nicht sicher bin, ob es ein Aprilscherz sein soll oder nicht...
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

3St@n

Junior Schreiberling

  • "3St@n" is male

Posts: 204

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hildesheim

Occupation: FG SE

62

Saturday, April 1st 2006, 12:53am

Quoted

Original von migu
"In den Gebäuden der Universität besteht Rauchverbot."
So steht es in § 5 (1) der neuen Hausordnung der Universität Hannover, die ab morgen, dem 1. April 2006, gültig ist.
http://www.uni-hannover.de/vademecum/dow…2__anlage_1.pdf


Also ich als Raucher finde diese Aktion ziemlich mies. Ich verstehe alle vollkommen, die gegen das Rauchen in Räumen vorallem in der Gastronomie sind. Wär mir persönlich auch lieber wenn man das Rauchen in Gaststätten irgendwie einschränken könnte.
Aber ehrlich man hätte in der Uni wenigstens wie in Hannover am Bahnhof sone Art Raucherzone einrichten können (was weiß ich der hintere Teil unterm Lichthof oder so).
Gerade im Winter war es immer sehr angenehm auch mal drinnen rauchen zu können. Wenn da ein Fenster in der Nähe war hab ich mich auch gerne davorgestellt.
Ich möchte ja nicht wissen wie dann in ein paar Wochen der Boden vor der Sprengelstube oder an den Haupteingängen aussieht. Wenn dann alle zum Rauchen rausgehen müssen, wird das da verdammt voll mit Kippen. Drinnen hatten wenigstens noch so gut wie alle den Anstand die Kippe innen Aschenbecher und nicht auf den Boden zu schmeißen.
Genauso finde ich es in den Vorräumen der Mensa schwachsinnig es zu verbieten, in den Essenssäalen besonders im st. find ichs ne klasse Sache, dass man mal ohne diesen Qualm essen kann.

Meine kleine-unbedeutende-Raucher-Meinung.

Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

63

Saturday, April 1st 2006, 6:18am

Hauptsache die Untermenschen \!\!\!\! hilfreichen Leute im Prüfungsamt quarzen nicht mehr den Flur zu...

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

Dr. Jekyll

Graue Eminenz

  • "Dr. Jekyll" is male

Posts: 439

Date of registration: Dec 10th 2001

Location: Hannover

Occupation: Lohnsklave

64

Saturday, April 1st 2006, 9:23am

Lieber Rick, du solltest dich einmal ausführlich über die Geschichte des von dir verwendeten Begriffes informieren. Dann darfst du dich in die Ecke stellen und dich schämen. Und das bitte bis zum Sankt Nimmerleinstag.

Doc.

PS: ach ja: *plonk*
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. [Curt Goetz]

This post has been edited 1 times, last edit by "Dr. Jekyll" (Apr 1st 2006, 9:25am)


  • "Joachim" is male

Posts: 2,863

Date of registration: Dec 11th 2001

Location: Hämelerwald

Occupation: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Forschungszentrum L3S, TU Braunschweig)

65

Saturday, April 1st 2006, 10:32am

Quoted

Original von 3St@n
Gerade im Winter war es immer sehr angenehm auch mal drinnen rauchen zu können. Wenn da ein Fenster in der Nähe war hab ich mich auch gerne davorgestellt.
Gerade im Winter ist das Rauchen in Gebäuden ein Problem. Rauchen in Gebäuden erfordert Lüften. Häufiges Lüften kühlt hingegen die Räume ab und erhöht die Heizkosten.

Mein Fazit: Draußen Rauchen ist definitiv besser; zu jeder Jahreszeit.
The purpose of computing is insight, not numbers.
Richard Hamming, 1962

3St@n

Junior Schreiberling

  • "3St@n" is male

Posts: 204

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hildesheim

Occupation: FG SE

66

Saturday, April 1st 2006, 12:37pm

Quoted

Original von Joachim

Quoted

Original von 3St@n
Gerade im Winter war es immer sehr angenehm auch mal drinnen rauchen zu können. Wenn da ein Fenster in der Nähe war hab ich mich auch gerne davorgestellt.
Gerade im Winter ist das Rauchen in Gebäuden ein Problem. Rauchen in Gebäuden erfordert Lüften. Häufiges Lüften kühlt hingegen die Räume ab und erhöht die Heizkosten.

Mein Fazit: Draußen Rauchen ist definitiv besser; zu jeder Jahreszeit.


Könnte man lange drüber streiten, aber draußen rauchen => Kippen aufm Boden und reingeschleppter Dreck von draussen => höhere Reinigungskosten = höhere Personalkosten.

Mein Fazit: Das Rauchen ist doch ganzschön sch***e. Aber meine Persönlichkeitsrechte zu Rauchen lass ich mir halt nicht nehmen, wenn überhaupt beschränken. Also ich plediere für ne Raucherzone irgendwo ganz klein, meinetwegen auch mit Zaun oder Schaufenster drumrum, so das die Nichtraucher draussen stehen können und auf uns dumme Raucher zeigen und lachen können.
Darauf geh ich jetzt erstmal eine Rauchen.

migu

free rider

  • "migu" is male
  • "migu" started this thread

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

67

Saturday, April 1st 2006, 10:30pm

Quoted

Original von 3St@n

Quoted

Original von Joachim
Mein Fazit: Draußen Rauchen ist definitiv besser; zu jeder Jahreszeit.
Könnte man lange drüber streiten, aber draußen rauchen => Kippen aufm Boden und reingeschleppter Dreck von draussen => höhere Reinigungskosten = höhere Personalkosten.
Du bist also ernsthaft der Ansicht, ein Raucher müsse seine Kippen auf den Boden werfen? Dann solltest du dich was schämen.

Quoted

Mein Fazit: Das Rauchen ist doch ganzschön sch***e. Aber meine Persönlichkeitsrechte zu Rauchen lass ich mir halt nicht nehmen, wenn überhaupt beschränken. Also ich plediere für ne Raucherzone irgendwo ganz klein, meinetwegen auch mit Zaun oder Schaufenster drumrum, so das die Nichtraucher draussen stehen können und auf uns dumme Raucher zeigen und lachen können.
Was andere tun, interessiert mich nicht, solange es nicht mich oder das Gemeinwesen betrifft. Also viel Spaß beim Rauchen. Das sei dir unbenommen.
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

This post has been edited 1 times, last edit by "migu" (Apr 1st 2006, 10:31pm)


Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

68

Sunday, April 2nd 2006, 12:30am

Quoted

[...] Wenn dann alle zum Rauchen rausgehen müssen, [...]
Was die meisten eh nicht machen werden...

Quoted

wird das da verdammt voll mit Kippen. Drinnen hatten wenigstens noch so gut wie alle den Anstand die Kippe innen Aschenbecher und nicht auf den Boden zu schmeißen.[...]
Das ist einer der Sachen, die ich nie verstehen werde: Warum schafft man es nicht, auch draußen seine Kippe in die Tonne zu werfen? Ich finde es sehr bedauerlich, dass es als normal angesehen wird, die Kippe einfach auf den Gehweg zu werfen.
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

3St@n

Junior Schreiberling

  • "3St@n" is male

Posts: 204

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hildesheim

Occupation: FG SE

69

Sunday, April 2nd 2006, 12:30am

Quoted

Original von migu
Du bist also ernsthaft der Ansicht, ein Raucher müsse seine Kippen auf den Boden werfen? Dann solltest du dich was schämen.


siehe in meinem Zitat von oben.

Quoted

Original von 3St@n
Drinnen hatten wenigstens noch so gut wie alle den Anstand die Kippe innen Aschenbecher und nicht auf den Boden zu schmeißen.


Ich bin keiner der seine Kippen so einfach unbedacht auf den Boden schmeißt, aber ich weiß nunmal, dass ein Großteil der Leute da überhaupt keine Skrupel hat.
Stell dich mal am Kröpke hin und guck in Richtung Steintor. An dieser Strasse stehen bestimmt 50 Aschenbecher bzw. Mülleimer mit Aschenbecher dicht an dicht. So und dann guck mal auf den Boden, da liegt alles voll mit Kippen.
Wer weiß vielleicht hat die Unileitung ja schon draussen Aschenbecher aufstellen lassen. Wenn dem so ist freue ich mich, wenn allerdings nicht brauchen sie sich nicht wundern.

BTW: Ich bin zwar Raucher, aber wenn man das Rauchen - also nicht nur das Rauchen sondern Zigaretten generell - verbieten würde, würde ich mich tierisch freuen. Dann würde ichs vielleicht auch endlich mal schaffen aufzuhören. Und bevor jetzt alle sagen, warum hörste dann nicht auf, dann bedenkt Rauchen ist eine Suchtkrankheit. Und jeder der mal versucht hat aufzuhören, wird mir bestätigen wie schwer das ist diese Sucht loszuwerden. (Auch wenn sich die meisten das nicht eingestehen wollen). Die dies geschafft haben, werden wahrscheinlich sagen war doch ganz leicht war. Klar manche haben halt Glück. Ich habs jetzt in meiner 7 jährigen Raucherlaufbahn bestimmt 10 mal versucht, aber nie hats geklappt. Wenn ich nun keine Zigaretten mehr kaufen könnte, wäre ich dazu gezwungen und könnte mich nicht mehr gegen wehren.

Also um wieder zum Topic zu kommen: Klares PRO zur Petition gegen das Rauchen in der Gastronomie.

migu

free rider

  • "migu" is male
  • "migu" started this thread

Posts: 2,643

Date of registration: Dec 11th 2001

Occupation: Developer

70

Sunday, April 2nd 2006, 10:57am

@3St@n: Gut, dann musst du dich eben nicht "was schämen". :)

Damit Raucher ihre Kippen nicht auf den Boden werfen "müssen", befürworte ich auch stark, dass Aschenbecher an geeigneten Orten aufgestellt werden, also z.B. nicht in der Nähe von Hauseingängen, denn diese müssen auch Nichtraucher passieren.

Quoted

Original von 3St@n
Ich bin keiner der seine Kippen so einfach unbedacht auf den Boden schmeißt, aber ich weiß nunmal, dass ein Großteil der Leute da überhaupt keine Skrupel hat.
Ja, so ist es leider. Dabei ist es ja wirklich nicht schwer, seinen Müll gezielt zu entsorgen. Für viele Raucher scheint das Wegwerfen der Zigarettenreste zum Rauchen zu gehören.

Quoted

Wer weiß vielleicht hat die Unileitung ja schon draussen Aschenbecher aufstellen lassen. Wenn dem so ist freue ich mich, wenn allerdings nicht brauchen sie sich nicht wundern.
Das wäre erfreulich, doch ich bezweifle es etwas. Ich bin gespannt, ob in Konsequenz der neuen Hausordnung sehr bald alle Aschenbecher aus dem Hauptgebäude entfernt werden.

Quoted

BTW: Ich bin zwar Raucher, aber wenn man das Rauchen - also nicht nur das Rauchen sondern Zigaretten generell - verbieten würde, würde ich mich tierisch freuen.
Dummerweise wäre das ein zu radikaler Schritt. In diesem Punkt stimme ich nämlich mit Dr. Jekyll überein: Jeder hat prinzipiell das Recht darauf, selbst zu entscheiden, wie er lebt.

Quoted

Und jeder der mal versucht hat aufzuhören, wird mir bestätigen wie schwer das ist diese Sucht loszuwerden. (Auch wenn sich die meisten das nicht eingestehen wollen). Die dies geschafft haben, werden wahrscheinlich sagen war doch ganz leicht war. Klar manche haben halt Glück. Ich habs jetzt in meiner 7 jährigen Raucherlaufbahn bestimmt 10 mal versucht, aber nie hats geklappt.
Das ist bitter. Ich wünsche dir, dass du es schaffst! :)

Quoted

Wenn ich nun keine Zigaretten mehr kaufen könnte, wäre ich dazu gezwungen und könnte mich nicht mehr gegen wehren.
Es gibt doch den Schwarzmarkt, falls nicht, enwickelt sich schnell einer. In den USA - vor allem in New York Stadt - blüht der Schmuggel mit illegalen Rauchwaren, weil dort eine Schachtel Zigaretten circa 7,50 € kostet. Diese Sucht ist also so stark, dass viele sogar das Gesetz zu übertreten bereit sind, um sie zu befriedigen.

Quoted

Also um wieder zum Topic zu kommen: Klares PRO zur Petition gegen das Rauchen in der Gastronomie.
Endlich sehe ich mal (an dir) ein Beispiel für einen Raucher, der das befürwortet. Es gibt euch also doch.

Übrigens: Den Wikipedia-Artikel zum Passivrauchen halte ich für lesenswert (ebenso die darin enthaltenen Web-Links).
tar: Anlegen eines leeren Archivs wird feige verweigert.

This post has been edited 1 times, last edit by "migu" (Apr 2nd 2006, 10:59am)


Benjamin

Segelnder Alter Hase

  • "Benjamin" is male

Posts: 3,827

Date of registration: Oct 1st 2002

Location: Region Hannover

Occupation: Alumni

71

Sunday, April 2nd 2006, 11:19am

Quoted

Original von migu

Quoted

Wer weiß vielleicht hat die Unileitung ja schon draussen Aschenbecher aufstellen lassen. Wenn dem so ist freue ich mich, wenn allerdings nicht brauchen sie sich nicht wundern.
Das wäre erfreulich, doch ich bezweifle es etwas. Ich bin gespannt, ob in Konsequenz der neuen Hausordnung sehr bald alle Aschenbecher aus dem Hauptgebäude entfernt werden.


Also dann aber bitte auch keine Aschenbecher vor den Eingängen. Das wäre ja noch schlimmer... lieber einzelne Raucher im großen Gebäude als gezwungenermaßen durch die Rauchschwaden vor allen Eingängen, die dann zweifelsohne entstehen, wenn Aschenbecher dort postiert würden. Wenn dort aber keine stehen, wird typischerweise der Gehweg mit Kippen gepflastert. Ergo: Auch kein Rauchen vor der Uni. In Hannover fehlen einfach diese Streifen vom Ordnungsamt die Strafen für Kippen wegwerfen verteilen.

Übrigens, woher kommt eigentlich der Irrglaube der Damen und Herren aus den Amtsbüros in Ebene 3 im Schloss, dass wenn man am offenen Fenster raucht, der Rauch auch heraus zieht und niemals ins Gebäude käme?

Quoted

Original von Markus
Tja, dass ist jetzt etwas, wo ich mir nicht sicher bin, ob es ein Aprilscherz sein soll oder nicht...
Offtopic: Schau mal auf die Gründungsdaten des Fachbereich Informatik und unserer Fakultät.
Es gibt nur eine bessere Sache als auf dem Wasser zu sein: Noch mehr auf dem Wasser sein.

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

72

Sunday, April 2nd 2006, 11:56am

Quoted

Original von migu

[...]Das wäre erfreulich, doch ich bezweifle es etwas. Ich bin gespannt, ob in Konsequenz der neuen Hausordnung sehr bald alle Aschenbecher aus dem Hauptgebäude entfernt werden.


Das hieße ja, dass man neue Mülleiner anschaffen müsste, dass bedeutet also wieder Zeit und Geld, in einer durchbürokratisierten Institution halte ich das für sehr unwahrscheinlich. Ich denke eher, dass die dort noch eine Weile stehen werden, und sich die Raucher auch ebenfalls noch davor rauchend aufhalten werden (was man Ihnen auch nur schwer verübeln kann, denn ein aufgestellter Aschenbecher impliziert IMHO rauchfreiheit)
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

Dr. Jekyll

Graue Eminenz

  • "Dr. Jekyll" is male

Posts: 439

Date of registration: Dec 10th 2001

Location: Hannover

Occupation: Lohnsklave

73

Sunday, April 2nd 2006, 1:11pm

Quoted

Original von metalhen
Also dann aber bitte auch keine Aschenbecher vor den Eingängen. Das wäre ja noch schlimmer... lieber einzelne Raucher im großen Gebäude als gezwungenermaßen durch die Rauchschwaden vor allen Eingängen, die dann zweifelsohne entstehen, wenn Aschenbecher dort postiert würden. Wenn dort aber keine stehen, wird typischerweise der Gehweg mit Kippen gepflastert. Ergo: Auch kein Rauchen vor der Uni. In Hannover fehlen einfach diese Streifen vom Ordnungsamt die Strafen für Kippen wegwerfen verteilen.


Hmm keine Aschenbecher vor den Eingängen halte ich für problematisch. Ich bezweifle, dass das zielführend ist. Ich glaube nicht, dass der Hauptteil der Raucher (z.B.) im Hauptgebäude die Angestellten sind, die 8 Stunden am Tag da sind, sondern Studis, die kommen und gehen. Viele Raucher werden dann auf dem Weg z.B. von der Bahn zum Gebäude eine schmöken, und diese dann ausmachen, sobald sie das Gebäude betreten. Da diese Raucher dann sicherlich nicht weit und breit alles nach einem Ascher absuchen werden, fände ich die Aschenbecher in Eingangsnähe schon am sinnvollsten aufgestellt. Man kann hier ja einen deutlich sichtbaren Aschenbecher mit einem gewissen Mindestabstand (3-4m sollten hier ja genügen unter freiem Himmel) anbringen. Und vielleicht nur einen auf einer Seite, damit die gegenüberliegende Seite des Weges/Einganges weitgehend rauchfrei bleibt. Ich denke damit sollte jeder Nichtraucher klarkommen. Es ist ja auch nicht so, dass Rauch gleich Lungenschäden verursacht / die Augen rötet / zum Husten anregt / die Klamotten vollstinkt, wenn man ihn nur kurz mal für wenige Sekunden *riecht* ohne dass man den Rauch selber direkt einatmet.

Was die Angestellten betrifft: Wie wäre es mit Raucherzonen in den Innenhöfen des Hauptgebäudes? Hier kommt kaum jemand lang und die Mitarbeiter würden nicht ewig vor den Eingängen rauchen. Ich weiss aber nicht ob der Rauch dann nicht zu sehr in die (im Sommer offenen) Fenster im Erdgeschoss zeiehen würde...

Naja, ich denke dass sich hier eine sinnvolle Verteilung der Aschenbecher finden sollte, mit der alle leben können.

Gegen das Rauchverbot in den Gebäuden der Uni habe ich im Übrigen auch nichts einzuwenden (auch wenn ich persönlich es jetzt vielleicht nicht explizit gefordert hätte). Allerdings finde ich, dass gewisse Orte ausgenommen werden sollten (HannOMacke, Elchkeller usw, also wo Abendveranstaltungen laufen und die von studentischen Kollektiven/Gruppierungen geleitet werden. Hier sollten die Betreiber das selber eintscheiden können.) Dies lässt sich mit dem Recht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz vergleichen: Überall, wo Studis in ihrer Eigenschaft als Student sein müssen, sollten sie vor Rauch sicher sein. Da wo Studis ausschliessliche ihre Freizeit verbringen (und sei es in den Räumen der Uni), sollte die Universität dies nicht vorschreiben. Diese Bereiche sollten das selber regeln dürfen.

Nochmal zu den überall hingeschmissenen Kippen: Das ist gegenüber der überall verteilten Hundescheisse meiner Meinung nach zwar das kleinere Übel, aber auf jeden Fall nicht in Ordung! Naja, wenigstens sind die Kippen (wie die Scheisse) ja biologisch abbaubar und somit nach nem Halben jahr nicht mehr zu sehen... Sonst sähe das echt krass aus in den Städten vermute ich mal...

Doc.
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. [Curt Goetz]

This post has been edited 3 times, last edit by "Dr. Jekyll" (Apr 2nd 2006, 1:17pm)


3St@n

Junior Schreiberling

  • "3St@n" is male

Posts: 204

Date of registration: Aug 31st 2003

Location: Hildesheim

Occupation: FG SE

74

Sunday, April 2nd 2006, 1:45pm

Quoted

Original von Dr. Jekyll
Nochmal zu den überall hingeschmissenen Kippen: Das ist gegenüber der überall verteilten Hundescheisse meiner Meinung nach zwar das kleinere Übel, aber auf jeden Fall nicht in Ordung! Naja, wenigstens sind die Kippen (wie die Scheisse) ja biologisch abbaubar und somit nach nem Halben jahr nicht mehr zu sehen... Sonst sähe das echt krass aus in den Städten vermute ich mal...

Doc.


Ich stimme in dir in den meisten Sachen deines Beitrags zu. Aber wenn mans mal ganz genau nimmt dann ist Hundescheisse zu sagen wir mal 99% biologisch abbaubar, und Zigarettenkippen vielleicht nur 30%, also der Rest des Tabaks und des Papiers. Der Filter an sich ist denke ich nicht biologisch abbaubar. Man sieht ihn nur halt nach nem halben Jahr nicht mehr weil er sich in einzelne Fäden aufgeteilt hat und die sich dann wild verteilen.

absynth

Gründervater

  • "absynth" is male

Posts: 666

Date of registration: Dec 10th 2001

Location: Hannover

Occupation: M. SC. Informatik

75

Monday, April 3rd 2006, 8:29pm

Quoted

Original von Rick
Hauptsache die Untermenschen \!\!\!\! hilfreichen Leute im Prüfungsamt quarzen nicht mehr den Flur zu...


Na dann mal 14/88, Volksgenosse. Ariernachweis haste dabei? Oder heißt der heute "Nichtrauchernachweis"?
I refuse to submit
To the god you say is kind
I know what's right, and it is time
It's time to fight, and free our minds
http://www.christopher-kunz.de/

Rick

Mädchen

  • "Rick" is male

Posts: 1,266

Date of registration: Mar 17th 2004

Location: ::1/128

Occupation: Forentroll

76

Monday, April 3rd 2006, 10:03pm

Ich hab ne jüdische Nase ;(

Außerdem , von wegen 88, lt. Wikipedia haben die Nationalsozialisten die Diktion auch nur von rassistischen Amerikanern adaptiert.
Und nicht zwingend jeder Rassist muss auch Nationalsozialist sein.

Wobei, ich mich auch fragen, ab wann ein Rassist rassist ist. Vermutlich hat es mit der Niedersetzung einer bestimmten Rasse unter die eigene zu tun. Damit hab ich aber nix am Hut.

Dahingehend sollte wohl auch meine Aussage, die du zitiert hast recht eindeutig sein. Schließlich ist der Begriff "Untermensch" nciht im rassistischen Zusammenhang gefallen.
Ich berufe mich eher auf den Eindruck den einige, womöglich nicht alle, MitarbeiterInnen des Amts hinterlassen.
Starkes rauchen im Flur gehört dazu.

Sometimes you've got to ask yourself: Is xkcd shitty today?

cowhen

Muuuh!

  • "cowhen" is male

Posts: 1,374

Date of registration: Dec 13th 2001

77

Tuesday, April 4th 2006, 12:01am

Quoted

Original von Rick
Dahingehend sollte wohl auch meine Aussage, die du zitiert hast recht eindeutig sein. Schließlich ist der Begriff "Untermensch" nciht im rassistischen Zusammenhang gefallen.
Die Verwendung dieses Begriffes ist -unabhängig von Kontext- einfach indiskutabel.
Du könntest einfach eingestehen, dass du im Ton extrem daneben gegriffen hast, anstelle es noch zu verteidigen.
plenty of time to relax when you are dead

Markus

the one and only Unterstrich!

Posts: 2,571

Date of registration: Oct 9th 2003

78

Sunday, April 9th 2006, 12:17pm

Quoted

Rauchverbot in Lokalen
Ein generelles Rauchverbot in Restaurants, das in einigen Ländern der EU bereits in Kraft ist, könnte auch in Deutschland mit einer Mehrheit von Befürwortern rechnen. 55 Prozent der Bevölkerung ab 16 Jahre sprechen sich dafür aus, 30 Prozent sind dagegen, 15 Prozent noch unentschieden. Vor drei Jahren waren die Lager der Befürworter und der Gegner eines Rauchverbots noch fast gleich stark. Inzwischen gibt es eine Mehrheit (63 Prozent) für das Rauchen in Lokalen nur noch bei den Rauchern selbst.

HAZ vom 8.4.2006

Quoted

Hallo,

das Präsidium der Uni hat zum 1. April diesen Jahres mit der neuen
Hausordnung ein Rauchverbot für alle Gebäude der Uni beschlossen (siehe:
http://www.uni-hannover.de/vademecum/dow…2__anlage_1.pdf)

Wir möchten allen danken, die sich mit uns für eine rauchfreie Uni
eingesetzt und unsere Anträge im StuPa und der FSRVV unterstützt haben.
Wir hoffen, dass das Verbot eingehalten wird und dass das Studentenwerk
nun auch bald nachzieht, indem es den Zigarettenrauch aus den Cafeterien
und Mensen verbannt.

Im Anhang der Mail findet Ihr unsere Pressemitteilung zu dem Beschluss
der Unileitung.

Viele Grüße, Volker

Anhang
Volker Sellmeier, Aktion rauchfreie Uni, in einer E-Mail
Charmant sein? Hab ich längst aufgegeben. Glaubt mir doch eh keiner...

Dot

Senior Schreiberling

Posts: 618

Date of registration: Feb 3rd 2003

Location: Ex-Europameisterland

Occupation: 4TheScience

79

Tuesday, April 11th 2006, 5:01pm

Was bringt eine rauchfreie Uni, wenn die Bauarbeiter dort weiterquarzen?
Gilt das für die nicht?
Ausserdem stimmte ich dem zu,dass nicht überallt geraucht wird, aber an manchen Orten, wie z.B. vor f411 sollte es schon gestattet sein, oder vor dem Audimax, sollen die Leute während der Klausur runterlaufen?
Also so lange die Bauarbeiter rauchen, gilt das Rauchverbot nicht(für mich :D)
Und vielleicht sollten die Idi..,ähm ich meine die Leute,die sich dafür eingesetzt haben dafür einsetzen,dass Ascher VOR die Uni gepackt werden, die Uni sieht nach 2 Tagen Semester wie vor nem Fussballstadion aus :D
C:\reality.sys has errors - Reboot the universe? (Y/N)

Real programmers don't comment their code.
It was hard to write, it should be hard to understand

This post has been edited 1 times, last edit by "Dot" (Apr 11th 2006, 5:03pm)


denial

Erfahrener Schreiberling

  • "denial" is male

Posts: 394

Date of registration: Feb 18th 2003

Location: Göttingen

Occupation: Linux Coder (ex Mathe SR Inf Student)

80

Tuesday, April 11th 2006, 5:22pm

Quoted

Original von Dot
sollen die Leute während der Klausur runterlaufen?

Nein, die Leute sollen 2 Stunden ohne Rauchen durchhalten.
Wenn du das nicht schaffst, solltest du dir Gedanken machen, ob du nicht ein wenig zu abhängig bist...
Außerdem würde ein Raucher während einer Klausur jedem anderen die Möglichkeit nehmen die Toilette aufzusuchen.